Cover Climate Change 24/2015 Vulnerabilität Deutschlands gegenüber dem Klimawandel
Klima | Energie

Vulnerabilität Deutschlands gegenüber dem Klimawandel

Sektorenübergreifende Analyse des Netzwerks Vulnerabilität


Die Deutsche Anpassungsstrategie zielt darauf ab, die Vulnerabilität (Verwundbarkeit) relevanter Sektoren gegenüber den Folgen des Klimawandels zu mindern beziehungsweise die Anpassungsfähigkeit natürlicher, ökonomischer und gesellschaftlicher Systeme zu erhalten oder zu steigern. Es soll ein Netzwerk von Bundesoberbehörden und -institutionen aufgebaut werden, das gemeinsam mit einem wissenschaftlichen Konsortium eine sektorenübergreifende Vulnerabilitätsanalyse für Deutschland erarbeitete. Dafür wurde eine Methodik entwickelt, die in allen Handlungsfeldern der Deutschen Anpassungsstrategie angewendet werden konnte und so räumlich und zeitlich differenzierte sowie handlungsfeldübergreifend vergleichbare Aussagen zu Klimawirkungen in Deutschland erlaubte. Der vorliegende Bericht präsentiert dieses Gesamtbild der Vulnerabilität Deutschlands gegenüber dem Klimawandel. Dabei werden sowohl sektorale als auch sektorenübergreifende und räumliche Schwerpunkte der Klimawirkungen in Deutschland benannt. Außerdem wird die verwendete Methodik umfassend dokumentiert.

Reihe
Climate Change | 24/2015
Seitenzahl
690
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Mareike Buth, Walter Kahlenborn, Jonas Savelsberg, Nina Becker, Dr. Philip Bubeck, Sibylle Kabisch, Christian Kind, Annkathrin Tempel, Franziska Tucci, Prof. Stefan Greiving, Dr. Mark Fleischhauer, Dr. Christian Lindner, Dr. Johannes Lückenkötter, Marcel Schonlau, Hanna Schmitt, Florian Hurth, Felix Othmer, René Augustin, Dennis Becker, Marlena Abel, Tjark Bornemann, Helene Steiner, Dr. Marc Zebisch, Dr. Stefan Schneiderbauer, Christian Kofler
Weitere Dateien
Sprache
Deutsch
FKZ
24309
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
40692 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
107