Ergebnisse der Veranstaltungen zum Weltbodentag 2013

Presse- und Besucherzentrum
Reichstagufer 14
10117 Berlin
Deutschland
bis
OpenStreetMap

Am 05. Dezember ist Welttag des Bodens. Alljährlich wird dann der „Boden des Jahres“ gekürt. Welcher Boden wird es 2014 sein? Und warum ist er in unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken? Was hat unser Konsumverhalten mit dem Boden zu tun?

Diese und viele andere Fragen wurden auf der zweitägigen Tagung am 05. und 06. Dezember 2013 in Berlin beantwortet. Gemeinsame Veranstalter waren die Landesvertretung Rheinland-Pfalz beim Bund, die Aktionsplattform Bodenschutz, die Kommission Bodenschutz beim UBA (KBU), die Universität Trier, das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz, das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz und das Kuratorium Boden des Jahres.

Einige Vorträge der KBU-Fachtagung vom 6. Dezember 2013 „Wie viel Boden brauchen wir?“ sind jetzt online verfügbar.

Im Ergebnis der Tagung erarbeitet die KBU gegenwärtig ein Statement zum Thema „Wie viel Boden brauchen wir?“. Das Papier wird eine Zusammenfassung der wesentlichen Tagungsergebnisse enthalten und Kernbotschaften aus Sicht des Bodenschutzes vermitteln. Es ist demnächst auf dieser Webseite verfügbar.

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern
×

Sie suchen Daten und Fakten zur Umwelt?
Helfen Sie mit, unseren Internetauftritt zu verbessern.

Ja, ich mache mit