Publikation:Planspiel zur Fortentwicklung der Verpackungsverordnung - Teilvorhaben 1: Bestimmung der Idealzusammensetzung der Wertstofftonne
Abfall | Ressourcen

Planspiel zur Fortentwicklung der Verpackungsverordnung TV 1

Teilvorhaben 1: Bestimmung der Idealzusammensetzung der Wertstofftonne


Die Verpackungsentsorgung wird in Deutschland nach dem Prinzip der abfallrechtlichen Produktverantwortung durch die von Herstellern und Vertreibern finanzierten dualen Systeme durchgeführt. In sogenannten Gelben Säcken und Tonnen werden bundesweit flächendeckend Verpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundmaterial getrennt vom Hausmüll gesammelt und einer vorwiegend stofflichen Verwertung zugeführt. Der in den Haushalten erfasste Restabfall enthält jedoch noch immer Wertstoffe (Verpackungen und Nicht-Verpackungen, z. B. Verbunde, Fe-/NE-Metalle, Papier/Pappe/Kartonage (PPK), Glas, Kunststoffe).

Reihe
Texte | 08/2011
Seitenzahl
192
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Agnes Bünemann, Gunda Rachut, Dr. Joachim Christiani, Dr. Michael Langen, Dr. Jörg Wolters
Sprache
Deutsch
FKZ
3710 93 313 1
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
4861 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
125
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Getrennte Sammlung  Verpackungsverordnung  Verbundwerkstoff  Wertstofftonne