Sevilla-Prozess

Die Richtlinie über Industrieemissionen, Artikel 13, verpflichtet die Europäische Kommission, einen Informationsaustausch über die Erstellung, Überprüfung, und erforderlichenfalls Aktualisierung der BVT-Merkblätter zu organisieren. Der Informationsaustausch findet zwischen den EU Mitgliedsstaaten, den betreffenden Industriezweigen, den Nichtregierungsorganisationen, die sich für den Umweltschutz einsetzen, und der Kommission statt. Man nennt den Informationsaustausch Sevilla-Prozess, weil das Europäische IVU-Büro, das den Austausch organisiert, seinen Sitz in Sevilla hat.

×

Sie suchen Daten und Fakten zur Umwelt?
Helfen Sie mit, unseren Internetauftritt zu verbessern.

Ja, ich mache mit