Klima | Energie, Wirtschaft | Konsum, Luft

Risiken und Nutzen von fluorierten Treibhausgasen in Techniken und Produkten - Bewertung technischer Fallbeispiele unter besonderer Berücksichtigung der stoffintrinsischen Eigenschaften


Fluorierte Treibhausgase finden heute Verwendung in einer Vielzahl technischer Anwendungen. In dieser Stoffgruppe sind neben den in speziellen Anwendungsbereichen eingesetzten Perfluorverbindungen (z.B. CF4, C2F6 oder SF6) insbesondere die Fluorkohlenwasserstoffe (H-FKW) mengenmäßig relevant. Die H-FKW stellen den besonderen Schwerpunkt der Studie dar. Sie kommen vor allem als Ersatzstoffe für die wegen ihrer Rolle bei der Zerstörung stratosphärischen Ozons im Rahmen des Montrealer Protokolls international verbotenen Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) zum Einsatz. Seit 1993 wurden verschiedene H-FKW Schritt für Schritt im Rahmen des FCKW-Ausstiegs als ubstitute auf den Markt gebracht. 

Reihe
Climate Change | 02/2004
Seitenzahl
149
Erscheinungsjahr
Autor(en)
J. Harnisch, N. Höhne, M. Koch, S. Wartmann
Sprache
Deutsch
Andere Sprachen
FKZ
201 64 315
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
1261 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
150
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Fluorkohlenwasserstoffe  Fluorierte Treibhausgase  Stoffbewertung