Cover Texte 83/2014 Auswirkungen von Abgasnachbehandlungsanlagen (Scrubbern) auf die Umweltsituation in Häfen und Küstengewässern
Verkehr | Lärm, Wasser

Auswirkungen von Abgasnachbehandlungsanlagen (Scrubbern) auf die Umweltsituation in Häfen und Küstengewässern


Der derzeitige Umweltzustand der deutschen Küstengewässer ist mäßig bis schlecht. Die belasteten Abwässer bedeuten einen zusätzlichen Stressfaktor für die marinen Organismen in Nord- und Ostsee und den angrenzenden von Seeschiffen befahrenen Flussgebieten. Grundsätzlich ist die Nutzung sauberer flüssiger (Diesel) oder gasförmiger (LNG) Kraftstoffe einer Abgasnachbehandlung zur Schwefelreduktion vorzuziehen.
Auf Grundlage rechtlicher und steuerungspolitischer Erwägungen erscheinen nach derzeitigem Kenntnisstand Einleitungsbeschränkungen von Scrubber-Abwässern grundsätzlich am besten geeignet, um potenzielle Schäden aus dem Einsatz von Scrubbern abzuwenden.

Reihe
Texte | 83/2014
Seitenzahl
94
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dipl.-Ing. Beate Lange, Dr. Till Markus, Dipl.-Jur. Lutz Philipp Helfst
Sprache
Deutsch
Andere Sprachen
FKZ
33913
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
3590 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
168