Suchen
1 | 2 Seiten
‹ vorherige Seite<nächste Seite ›>
<|>
Förderprogramme der Bundesländer und KfW
© IÖR

Wie fördern Bund und Länder nachhaltiges Bauen und Wohnen?

Über die Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG) werden verschiedene Fördermittel für Heizungen mit erneuerbaren Energien, sowie für energieeffizientes Bauen und Sanieren angeboten. Gefördert werden zum Beispiel der Bau oder die Komplettsanierung eines Wohngebäudes mit einem Energieeffizienzhaus-Standard, Maßnahmen im Bereich energetisches Sanieren, der Einbau von Brennstoffzellen, die Nutzung von Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher und weitere Anlagen mit Bezug zu erneuerbaren Energien. Außerdem gibt es bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (⁠KfW⁠) Förderprogramme zum altersgerechten Umbau und zur Barrierereduzierung.

Bei den Förderprogrammen der Investitions-/Aufbau-/Förderbanken der einzelnen Bundesländer finden sich neben den KfW-Programmen auch eine Vielzahl an weiteren Programmen für energieeffizientes Sanieren und Bauen sowie für den Einsatz von erneuerbaren Energien. Zumeist werden Modernisierungszuschüsse für die energetische Sanierung und die Schaffung von Wohnraum gewährt. Teilweise dienen die Förderprogramme auch der Innenentwicklung und der Vermeidung von Leerstand und dem Nutzen von innerörtlichen Brachflächen.

Die Karte gibt einen Überblick über die Förderprogramme der KFW für Bauen und Wohnen in den einzelnen Bundesländern für 2018.

Neu im Thema?
Klicke hier.

Im Baustein "Bauen, Wohnen, Haushalte" des UBA-Umweltatlas erfahren Sie, welche gesellschaftlichen Zusammenhänge einen Einfluss darauf haben, wie wir bauen und wohnen, und welche Umweltwirkungen damit verbunden sind. Außerdem zeigen wir Ihnen, was die Politik für nachhaltiges Bauen und Wohnen unternimmt und wir geben Ihnen Tipps, was Sie selbst dafür machen können.

Im Themenfeld „Förderprogramme Bund/Länder“ geben wir Ihnen einen Überblick, wie Bund und Länder nachhaltiges Bauen und Wohnen fördert.

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt