Politikrelevante Erkenntnisse aus dem IPCC-Sonderbericht über den Ozean und die Kryosphäre in einem sich wandelnden Klima (SROCC)

Meer und eisbedeckte Berge
© Susanne Kambor / www.instagram.com/susannekambor

Das UBA veranstaltet am 25.10.2019, 10:00 bis 12:00 Uhr ein Webinar zu den politikrelevanten Inhalten des Sonderberichtes. Zielgruppe: Expertinnen und Experten aus Deutschland mit Vorwissen zum Klimaschutz, dem Ozean und der Kryosphäre, die in der Information und Beratung von Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft tätig sind.

Die Auswirkungen des Klimawandels auf den Ozean und die Kryosphäre werden immer deutlicher sichtbar. Global und besonders in polaren Gebieten beschleunigen sich die Eisverluste von Gletschern und Eisschilden. In der sich doppelt so stark wie im globalen Mittel erwärmende Arktis schrumpft das Meereis und taut der Permafrost. Die Ozeane erwärmen sich und weisen Sauerstoffverlust und Versauerung auf. Der globale Meeresspiegelanstieg verstärkt sich und Extremereignisse, wie extremer Wellengang und marine Hitzewellen nehmen zu. Die Veränderungen in den Ozeanen und der Kryosphäre betreffen neben den dort angesiedelten Ökosystemen auch die der Hochgebirgs- und Polarregionen. Die räumliche Verteilung, die Vielfalt und die Funktion wichtiger Tier-, Pflanzen- und Landschaftsarten sind beeinträchtigt. Bereits heute sind viele Lebensbereiche wie Wasserversorgung, Infrastruktur, Verkehr, Ernährungssicherheit, Tourismus, Erholung, Gesundheit und Kultur von diesen Veränderungen betroffen. Falls die globalen Treibhausgasemissionen nicht drastisch reduziert werden, werden sich die Kryosphäre und der Ozean zunehmend und teils unumkehrbar weiter verändern, mit weitreichenden Folgen für Natur und Gesellschaft.

Der am 25.09.2019 erschienene Sonderbericht des Weltklimarates (IPCC) über den Ozean und die Kryosphäre in einem sich wandelnden Klima (SROCC) fasst den weltweit vorhandenen wissenschaftlichen Kenntnisstand zu den Flüssen von Treibhausgasen in marinen Ökosystemen derzeit und unter Bedingungen des künftigen Klimawandels zusammen. Der Bericht zeigt integrierte Handlungsoptionen für eine nachhaltige Umsetzung von Treibhausgasminderung und Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Ozean und Kryosphäre auf. In einem gesonderten Kapitel geht der Sonderbericht auf notwendige Weichenstellungen in der Regierungsführung zur Umsetzung der Handlungsoptionen ein.

Der Sonderbericht vertieft die im Vorläuferbericht über 1,5 °C globale Erwärmung (SR1.5) erarbeiteten Analysen. Um wichtige Botschaften des SROCC im klima- und umweltpolitischen Kontext darzustellen und für die Politikgestaltung verfügbar zu machen, wird das Umweltbundesamt ausgewählte Erkenntnisse des Sonderberichtes in einem 90-minütigen Webinar vorstellen.