Sparsam Fahren lernen lohnt sich für Umwelt und Geldbeutel

Wie man sparsam Auto fährt kann in Kursen erlernt werden.

Wie man sparsam Auto fährt kann in Kursen erlernt werden. Selbst erfahrene Autofahrer können mit dem veränderten Fahrstil etwa 25 Prozent Kraftstoff einsparen. Fahren Sie niedertourig, vorausschauend und gleichmäßig: Vermeiden Sie unnötiges Beschleunigen und hastiges Abbremsen. Bei den meisten Autos können Sie problemlos ab 30 km/h in den dritten Gang schalten, bei 40 km/h den vierten einlegen und ab 50 km/h im fünften Gang dahinrollen – und so viel Sprit sparen, weil sie mit niedriger Drehzahl fahren. Und der Lärmpegel sinkt ebenfalls. Über 100 km/h steigt der Spritverbrauch erheblich an.
So viel  können Sie sparen: Angenommen, Ihr Auto verbraucht 8 Liter Benzin pro 100 km und Sie fahren im Jahr 15.000 km. Bei einer Einsparung von 25 Prozent Benzin sparen Sie 300 Liter Kraftstoff. Bei einem Benzinpreis von 1,40 €/Liter können Sie 420 € in einem Jahr sparen und gleichzeitig die Umwelt um gut 700 kg CO2 entlasten. 

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Nachhaltige Mobilität