Kieler Verkehrsgesellschaft mbH: Niederflurbusse

Im Rahmen einer Ausschreibung nach SektVO wurden im Amtsblatt der Europäischen Union unter 2012/S 114-189281 mit Veröffentlichung am 16. Juni 2012 für die KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH (KVG) u.a. 17 Niederflurbusse nach EURO VI-Norm ausgeschrieben. Bei der Ausschreibung handelt sich um die Ersatzbeschaffung für im Zeitraum 2013 bis 2015 auszumusternde Fahrzeuge durch die KVG. Ausschreibende Stelle war die KVG selbst.
Die Leistungsbeschreibung forderte Dieselfahrzeuge mit der Abgasnorm EURO VI ab dem Beschaffungslos 2014. Ebenfalls berücksichtigt wurden Anforderungen für einen geringen Kraftstoffverbrauch entsprechend § 7 Abs.5 und 6 i.V.m. Anhang 5 der SektVO. Diese sind im Rahmen der Wirtschaftlichkeit über die gesamte Nutzungsdauer hinweg in die Vergabekriterien eingeflossen. Die Kriterien des Umweltzeichens „Blauer Engel“ wurden im Rahmen des Lastenheftes und in der Bewertungsmatrix berücksichtigt.
Eine gemeinsame Ausschreibung mit anderen Vergabestellen ist aufgrund des Beschaffungsgegenstandes und der Beschaffungsstrukturen nicht möglich.

Effekte und Einsparungen

Bemerkungen

Aggregiert für alle 17 Fahrzeuge mit EURO VI Abgasnorm können laut Herstellerangaben durch einen Minderverbrauch an Diesel von ca. 4 Liter / 100 km im Linienverkehr bei einer jährlichen Laufleistung von 60.000 km und einem CO2 Gehalt von 2,62 kg / Liter gegenüber Fahrzeugen mit EURO V Abgasnorm ab 2014 (Bewertung zu €1,00 / Liter) folgende Einsparungen pro Jahr erzielt werden:
• 40.800 Liter Diesel
• 107 t CO2
• 40.800 Euro.
Die Fahrzeuge aus dem Beschaffungsjahr 2014 tragen, wie auch bereits die eingesetzten Fahrzeuge der Beschaffungsjahre 2010 bis 2013, das Umweltzeichen „Blauer Engel.“ Der Minderverbrauch lt. Herstellerangaben gegenüber Fahrzeugen mit EURO V desselben Herstellers wird von der KVG in der Praxis bestätigt.
Hinweis: Die erzielbaren Effekte sind von mehreren Randbedingungen, zum Beispiel Fabrikat des Neufahrzeugs, Gegebenheiten am Einsatzort, den zu ersetzenden Fahrzeugen, abhängig und daher nur bedingt auf andere Beschaffungen übertragbar.

Verwendete Arbeitshilfen

• Verwendung von § 7 Abs. 4 – 6 SektVO,
• Berücksichtigung der Kriterien des Umweltzeichens „Blauer Engel für lärmarme und schadstoffarme Kommunalfahrzeuge und Omnibusse“ (RAL-UZ 59) im Rahmen des Lastenheftes und in der Bewertungsmatrix.
Die Anforderungen für den geringen Kraftverbrauch ergeben sich aus der SektVO, § 7 Abs.5 und 6 i.V.m. Anhang 5, da der Verbrauch bzw. Umweltaspekte in der Vergabeentscheidung berücksichtigt werden müssen. Eine tatsächliche Minderung der Verbräuche von EURO V auf EURO VI konnte zum Zeitpunkt der Ausschreibung nicht überprüft werden, da Fahrzeuge mit EURO VI nicht marktreif waren.

Unterlagen

Folgende Informationen werden interessierten (insbesondere öffentlichen) Auftraggebern für gleichartige Ausschreibungen auf Anfrage zur Verfügung gestellt:

  • Ausschreibungstext
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Busse