Bundesfinanzdirektion Südwest: Beschaffung von Büromöbeln

Die Bundesfinanzdirektion Südwest schrieb für den Zeitraum 01.01.2014 bis 31.12.2015 die Lieferung von Büroschränken und Bücherregalen als neue Rahmenvereinbarung für das Kaufhaus des Bundes aus. Wie üblich inklusive der Option zur Vertragsverlängerung um ein Jahr. Ziel war die Ausstattung von Ministerien und sonstigen zentral- oder bundesstaatlichen Behörden einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen mit diesen Einrichtungsgegenständen. Die Auftragsvergabe erfolgte im November 2013.
Konkret ausgeschrieben wurden Aktenschränke ohne Türen, Aktenschränke mit Schiebetüren und Flügeltüren, Aktenkleider- und Kleiderschränke mit Flügeltüren, Querrolladenschränke, Aufsatzschränke und Bücherregale in jeweils verschiedenen Ausführungen. Die geschätzte, gebündelte Absatzmenge wurde mit 23.339 Stück angegeben.

In der Leistungsbeschreibung wurden Umweltkriterien verwendet, die darauf abzielten, dass:
• alle eingesetzten Holz- und Holzwerkstoffe möglichst die Anforderungen des Umweltzeichens „Blauer Engel“ RAL-UZ 38 Emissionsarme Möbel und Lattenroste aus Holz oder Holzwerkstoffen oder gleichwertig erfüllen,
• alle eingesetzten Holzwerkstoffplatten mindestens die grundlegenden Anforderungen des Umweltzeichens „Blauer Engel“ RAL-UZ 76 Emissionsarme Holzwerkstoffplatten erfüllen,
• alle Holz- und Holzwerkstoffe verpflichtend die Anforderungen des FSC/PEFC oder einem vergleichbaren Zertifikat erfüllen.
Neben diesen Anforderungen wurde außerdem die Langlebigkeit der Produkte, die Reparatur- und Austauschfähigkeit von Komponenten sowie die weitest gehende Vermeidung von Verpackungsmaterial berücksichtigt.
Angebotswertung und Auftragsvergabe erfolgten unter Beachtung von Wirtschaftlichkeit, Ökologie und Arbeitssicherheit. Durch Einzelnachweise konnte belegt werden, dass die angebotenen Möbel die genannten Umweltanforderungen erfüllen. Nach Einschätzung der Vergabestelle wurde ein adäquat hoher Standard an Gesundheitsschutz im Sinne der Vermeidung von Emissionen sowie Ressourceneffizienz und bestmöglichem Umweltschutz bei praktikablen Vergabe- und Ausstattungsanforderungen erzielt.

Effekte und Einsparungen

Bemerkungen

Die tatsächlichen Abrufmengen aus der bestehenden Rahmenvereinbarung sind bislang nicht bekannt. Angaben zu konkreten Einsparungen an Ressourcen, CO2-Äquivalenten oder Chemikalien, können deshalb nicht gemacht werden. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass die langlebigen Produkte mit reduzierten Emissionen und minimiertem Anteil bedenklicher oder potentiell gesundheitsgefährdender Substanzen einen besonderen Beitrag zum Umwelt- und Gesundheitsschutz leisten.

Verwendete Arbeitshilfen

Die Beschaffungsstelle der Bundesfinanzdirektion Südwest orientierte sich bei der Ausschreibung an den Ausschreibungsempfehlungen des Umweltbundesamtes, an dem Leitfaden für Nachhaltigkeit der Bundesfinanzdirektion Südwest Beschaffung für die Bundesfinanzverwaltung und
an den Vergabegrundlagen des Umweltzeichens Blauer Engel, RAL-UZ 38 sowie RAL-UZ 76.

Unterlagen

Folgende Informationen werden interessierten (insbesondere öffentlichen) Auftraggebern für gleichartige Ausschreibungen auf Anfrage zur Verfügung gestellt:

  • Ausschreibungstext

Detaillierte Informationen sind auf Anfrage bei der Bundesfinanzdirektion Südwest einsehbar. Die Ansprechpartnerin steht für den fachlichen Austausch zur Verfügung.

Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Möbel  Schränke  Regale