Fahrbahnbeläge können Straßenverkehrslärm mindern

ein Auto fährt über eine Fahrbahn, man sieht den rechten Hinterreifen in Großaufnahmezum Vergrößern anklicken
Ab etwa 30 km/h dominiert bei Pkw das Geräusch der auf der Fahrbahn abrollenden Reifen.
Quelle: Aleksei Demitsev / Fotolia.com

Es gibt mittlerweile Fahrbahnbeläge, mit denen sich der Straßenverkehrslärm deutlich mindern lässt: bei einer Fahrgeschwindigkeit von 50 km/h um bis zu 5 Dezibel (dB (A)). Eine Zusammenstellung hilft bei der Entscheidung, welche Beläge in welchem Fall geeignet sind und wie sie ausgestaltet und eingebaut werden sollten.

Das UBA hat unter Mitwirkung der Bundesanstalt für Straßenwesen den aktuellen Wissensstand zu lärmmindernden Fahrbahnbelägen zusammengetragen. Für kommunale Straßen eignen sich insbesondere die Beläge AC 8, DSH-V 5 und LOA 5 D. Noch nicht ausreichend geklärt ist, wie lange die lärmmindernde Wirkung von DSH-V 5 und LOA 5 D auf kommunalen Straßen erhalten bleibt. Deshalb sollten diese Belagstypen vorerst mit begleitender Forschung eingebaut werden.