Stoffe mit PBT-/vPvB-Eigenschaften und PBT-Verdachtsstoffe

Rechteck mit Totenkopf dient als Gefahrenpiktogramm für Chemikalienzum Vergrößern anklicken
Beispiel für ein Gefahrenpiktogramm nach GHS und CLP-Verordnung: der Totenkopf
Quelle: UNECE/GHS
Wie identifiziert das Umweltbundesamt besonders besorgniserregende Stoffe?
Stoffe mit PBT-/vPvB-Eigenschaften und PBT-VerdachtsstoffeStoffe mit endokriner WirkungStoffe, die relevant für den Gewässerschutz sind Stoffgruppen mit bekannten kritischen EigenschaftenStoffe, die im Umweltmonitoring oder aus anderen Informationsquellen identifiziert werden
Zusammenfassung
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 REACH  PBT  PBT / vPvB