Suchen

Welchen Beitrag kann die Photovoltaik in Deutschland denn leisten?

Das Potential der Photovoltaik hängt nicht nur von den Sonnenstrahlen, sondern auch von der verfügbaren Fläche für das Aufstellen von Solarmodulen und der verfügbaren Technik ab. Nutzbare Flächen findet man vor allem auf Dach- und Fassadenflächen sowie sonstigen Siedlungsflächen wie Parkplatzüberdachungen oder Lärmschutzwänden.

Der Stromertrag durch Photovoltaik liegt derzeit bei 12 TWh, mit stark steigender Tendenz. Für jedes installierte Kilowatt wird in Deutschland eine Fläche von 5,88 Quadratmetern benötigt. Würde man die gesamte zur Verfügung stehende Fläche mit Solarmodulen mit derzeit verfügbarer Technik belegen, so stände eine installierte Leistung von 275 Gigawatt (GW) zur Verfügung. Es ergäbe sich ein Stromertrag von ca. 248 Terrawattstunden (TWh). Das wäre etwa die 20-fache Menge gegenüber dem heutigen Ertrag. Die Photovoltaik soll und kann – auch im relativ „sonnenarmen“ Deutschland – einen wichtigen Beitrag zur zukünftigen Stromversorgung beitragen.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Energiewende

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt