Webinar zum IPCC-Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme

Welche Erkenntnisse ergeben sich aus dem Weltklimarat-Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme für die Politik? Dies stellt das UBA am 6.9.2019 in einem Webinar vor. Mit dabei: Florian Humpenöder vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), einer der deutschen Mitautoren des Berichtes.

Der am 08.08.2019 erschienene Sonderbericht des Weltklimarates (IPCC) zu Klimawandel und Landsystemen (SRCCL) fasst den weltweit vorhandenen wissenschaftlichen Kenntnisstand zu den Flüssen von Treibhausgasen in terrestrischen Ökosystemen derzeit und unter Bedingungen des künftigen Klimawandels zusammen. Er analysiert Trends und die Rolle nachhaltiger Landbewirtschaftung in Bezug auf Klimaschutz, Anpassung an den Klimawandel, Desertifikation, Landdegradierung und Ernährungssicherheit. Der SRCCL zeigt integrierte Handlungsoptionen für die nachhaltige Umsetzung von Treibhausgasminderung und Anpassung auf den Landflächen der Erde auf, die Zielkonflikte mit anderen Landnutzungen minimieren. In einem gesonderten Kapitel geht der Sonderbericht auf notwendige Weichenstellungen in der Regierungsführung zur Umsetzung der Handlungsoptionen ein.

Zielgruppe des vom Umweltbundesamt angebotenen Webinars sind Expertinnen und Experten aus Deutschland mit Vorwissen zu Klimaschutz und Landnutzung, die in der Information und Beratung von Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft für den Umwelt- und Klimaschutz tätig sind.

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern