Was uns die Folgen des Klimawandels kosten

WORKSHOP von BMWK und BMUV
Was uns die Folgen des Klimawandels kosten
Gesamtwirtschaftliche Schadens- und Anpassungskosten für Deutschland und welche blinden Flecken bleiben

Termin: 6. März 2023, 9:30-15 Uhr, virtuell

Veranstalter: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung (GWS), Prognos
im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und ⁠Klimaschutz⁠ (BMWK) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)

Zielgruppen:

  • Wirtschaftsverbände, Kammern und Unternehmen
  • Verbände aus dem Gesundheitsbereich
  • Organisierte Zivilgesellschaft (Verbände, Vereine)
  • Erfahrungsträger*innen in der Klimaanpassung und im Klimaschutz aus Bund, Ländern
  • Wissenschaftler*innen, insbesondere aus der ökonomischen Forschung und Modellierung
  • Bildungsträger

Die Folgen des Klimawandels sind in Deutschland angekommen. Die außergewöhnlichen Hitze-, ⁠Dürre⁠-, Hochwasser- oder Starkregenereignisse der letzten Jahre haben zu bedeutenden Infrastrukturschäden, zu steigenden Gesundheitskosten und Todesfällen geführt. Ein Vorhaben im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, welches im vorherigen Bundministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (⁠BMU⁠) initiiert wurde, hat die gesamtwirtschaftlichen Schadens- und Anpassungskosten erforscht und aufgezeigt, welche Kostendimensionen bislang noch nicht bewertet werden können.

In dem zweieinhalbjährigen Forschungsvorhaben „Kosten durch Klimawandelfolgen in Deutschland“ hat das Projektteam aus Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung (GWS) und Prognos die Folgekosten für die deutsche Volkswirtschaft analysiert. Hierfür wurden unterschiedliche Kostendimensionen von Klimaschäden systematisiert, die Schäden der Extremereignisse seit 2000, insbesondere durch die Hitze- und Dürresommer 2018/2019 und durch die Flutkatastrophe 2021 analysiert sowie zukünftige Schadens- und Anpassungskosten für unterschiedliche Handlungsfelder modelliert.
In dieser Veranstaltung stellen wir die Projektergebnisse zur Diskussion. Wir möchten mit Ihnen auswerten, welche Empfehlungen für die Gestaltung der Klimaanpassungspolitik wie auch der Klimapolitik aus den ermittelten gesamtwirtschaftlichen Schadens- und Anpassungskosten des Klimawandels zu ziehen sind.

Über Ihr Interesse an dem virtuellen Workshop würden wir uns freuen. Gerne können Sie diese Terminankündigung an Interessierte weiterleiten oder sich hier in ihrem Kalender vormerken. Weitere Informationen zum Workshop und die in Kürze eröffnende Anmeldung finden Sie unter www.ioew.de/veranstaltung/kosten-klimakrise-deutschland.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag
Dr. Alexandra Dehnhardt, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Kontakt für Rückfragen

Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
Lisa Brandt
Potsdamer Str. 105
D-10785 Berlin
Tel. +49–30–884594-75
tagung [at] ioew [dot] de
www.ioew.de

Wissenschaftlicher Geschäftsführer: Thomas Korbun
Kaufmännische Geschäftsführerin: Marion Wiegand
USt.-Id.-Nr.: DE 136782168
Amtsgericht Charlottenburg HR B23998
Beachten Sie unsere Pflichtinformationen zum Datenschutz gem. Art. 12 ff. DS-GVO:
https://www.ioew.de/service/datenschutz/pflichtinformation/

 

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Termin speichern