Objektschutz gegen Starkregen

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
Großer Sitzungssaal
53179 Bonn
Deutschland
OpenStreetMap

Handlungsansätze in Deutschland und dem Ausland

Starkregenereignisse werden laut Weltklimarat häufiger und heftiger – eine Folge des Klimawandels. Gute Lösungen für die Vorsorge gegen die Folgen von Starkregen sind gefragt. Kommunen verfolgen städtebauliche Ansätze wie das auf der Weltklimakonferenz COP 23 vorgestellte Prinzip der "Schwammstadt".

Auch für den Schutz von Gebäuden und Bauwerken existieren bereits zahlreiche bautechnische und baukonstruktive Lösungen. Leitfäden und die Dokumentation guter Beispiele zeigen, wie sich durch Starkregen auftretende Schäden vorsorgend minimieren lassen.

Wie schützen unsere europäischen Nachbarn ihre Gebäude und Bauwerke und welche Erfahrungen haben Ingenieurbüros und Hochschulen mit Objektschutzmaßnahmen gegen Starkregen in internationalen Projekten gesammelt?

Im Fokus unseres Fachgesprächs stehen neben Forschungsergebnissen zur Anpassung an den Klimawandel nationale, europäische und internationale bautechnische Lösungen zum Objektschutz gegen Starkregen. Das Fachgespräch soll den Wissenstransfer und den Austausch zu guten Lösungen voranbringen.

Es richtet sich vor allem an Planungs-, Architektur- und Ingenieurbüros, Verwaltungen sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Veranstaltende: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)

Weitere Informationen finden sich auf der Veranstaltungswebseite

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern