Konferenz: Sorgfaltspflichten von Unternehmen für Mensch & Umwelt

OpenStreetMap

Wie können Unternehmen zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen? Dies ist Thema der internationalen Konferenz „Verantwortung für Mensch und Umwelt: Unternehmen und ihre Sorgfaltspflichten“ am 19.09.2019 in Berlin, zu dem Bundesumweltministerium, Umweltbundesamt und das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz einladen.

Durch die Globalisierung spielen Unternehmen weltweit eine immer größere Rolle im Kontext von Politik, Umwelt und Gesellschaft. Ihr Handeln wirkt sich auf die Umwelt und auf die Lebens- und die Arbeitsbedingungen von Menschen aus. Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen diese Verantwortung erkennen und zur Erreichung der Ziele für eine nachhaltige Entwicklung beitragen.  

Seit Veröffentlichung der Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte der Vereinten Nationen haben unternehmerische Sorgfaltspflichten Eingang in diverse nationale Strategien, Brancheninitiativen und auch Rechtsvorschriften wie der EU-Konfliktmineralienverordnung gefunden. Neben der Achtung von Menschenrechten stehen dabei insbesondere die Umweltwirkungen unternehmerischer Tätigkeit im Fokus.

Vor diesem Hintergrund laden das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und das Umweltbundesamt sowie das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz herzlich zur internationalen Konferenz ein:

„Verantwortung für Mensch und Umwelt: Unternehmen und ihre Sorgfaltspflichten“

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft wird – auch in Workshops – zu folgenden Fragen diskutiert:

  • Wie hängen Umweltschäden und Menschenrechtsverletzungen zusammen?
  • Können Sorgfaltspflichten der Unternehmen auf Umweltbelange übertragen bzw. ausgeweitet werden? Welche Anforderungen müssen Unternehmen erfüllen, um ihren umweltbezogenen Sorgfaltspflichten nachzukommen?
  • Wie können bestehende Instrumente und Methoden auf Ebene der Sorgfaltspflichten weiterentwickelt und besser miteinander verzahnt werden? Welche Rolle können etablierte Umweltmanagementsysteme oder das neue Instrument der Gewährleistungsmarke dabei spielen? 
  • Wie können ein konsistenter Politikrahmen und eine einheitliche Erwartungshaltung gegenüber Unternehmen seitens der Politik geschaffen werden?

Die Konferenz findet im Lichthof des Bundesumweltministeriums in Berlin, Stresemannstraße 128-130, statt.

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern