42. Bundestagung der Deutschen Landeskulturgesellschaft (DLKG)

Rhein-Mosel-Halle
Julius-Wegeler-Str. 4
Tagungszentrum Raum 1-3
56068 Koblenz
Deutschland
bis
OpenStreetMap

Gewässerentwicklung braucht Fläche – Zukunftsfähige Landnutzung durch Ländliche Entwicklung!

Flüsse und Bäche mit ihren zugehörigen Auen als natürliche Überschwemmungsbereiche durchziehen unsere Kulturlandschaft wie wichtige Lebensadern. Die an vielen Stellen anzutreffende Versiegelung im Gewässereinzugsbereich hat weitreichende Folgen für die Wasserrückhaltung und den ökologischen Zustand unserer Gewässer. Die Folgen des Klimawandels sind durch steigende Temperaturen, weniger Niederschlag im Sommer und Zunahme intensiver Starkniederschläge unmittelbar spürbar. Nicht zuletzt die Unwetterkatastrophe im letzten Jahr führte uns dies insbesondere im Ahrtal tragisch vor Augen.

Eine Konsequenz besteht darin, dass wir wieder mehr Wasser in der Landschaft halten müssen. Diese Forderung ergibt sich auch aus den Zielen der ⁠Wasserrahmenrichtlinie⁠, deren Zielsetzungen absehbar auch im angesetzten dritten Bewirtschaftungszyklus bis 2027 nicht vollständig erreicht sein werden. Für die erforderliche Bereitstellung von Gewässerentwicklungskorridoren sind insbesondere Landnutzungskonflikte zu lösen. Dies ist eine Kernaufgabe der Ländlichen Entwicklung.

Unsere diesjährige Bundestagung stellt daher die Instrumente der Landentwicklung zur Flächenbereitstellung für Gewässerentwicklungskorridore in den Fokus. Neben bundesweit erfolgreichen Beispielen werden auch Hemmnisse und Lösungsstrategien diskutiert.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Konferenzwebseite

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online!

Link zur Anmeldung: https://form.jotform.com/221423485150347

Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2022!

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Termin speichern