Schädlingsbekämpfung und Bautenschutz in Kommunen

Eichenprozessionsspinner im Park, Ratten in der Kanalisation, Algen an der Fassade: In der kommunalen Praxis spielen immer wieder Fragen im Zusammenhang mit Schadorganismen eine Rolle, die ein Risiko für die menschliche Gesundheit oder für Materialien darstellen können. Doch wie kann man mit diesen Organismen umgehen?

Ein Forschungsvorhaben im Auftrag des Umweltbundesamtes untersuchte, welche Lösungsmöglichkeiten in der kommunalen Praxis gefunden werden.

Vorspann In einem digitalen Workshop haben sich Vertreterinnen und Vertreter aus der kommunalen Praxis darüber ausgetauscht, wie in ihrer beruflichen Praxis mit ausgewählten Schadorganismen umgegangen wird. Am Vormittag gab es allgemeinere Vorträge zum Umgang mit Biozidprodukten in Kommunen, während am Nachmittag kleinere Diskussionsrunden zu konkreten Fragestellungen stattfanden. (Umweltbundesamt, Workshop am 18.11.2020)

Link Vorträge und Kurzdokumentation des Workshops „Schädlingsbekämpfung und Bautenschutz in Kommunen – Ein Erfahrungsaustausch“
Schädlingsbekämpfung und Bautenschutz in Kommunen

Eichenprozessionsspinner im Biozid-Portal
Eichenprozessionsspinner

Wanderratte im Biozid-Portal
Wanderratte

Praxisfall Fassadenschutz im Biozid-Portal
Entscheidungshilfen: Verringerung des Biozideinsatzes an Fassaden

 

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Fassadenschutzmittel  Alternativen