Oberflächenhydratation für biozidfreies Antifouling

Die Antifouling-Eigenschaften von Materialien spielen bei vielen wichtigen Anwendungen wie biomedizinischen Implantaten oder marinen Antifouling-Beschichtungen eine entscheidende Rolle.

In einer aktuellen Untersuchung konnte gezeigt werden, dass Poly(ethylenglykol) oder PEG-haltige Polymere und zwitterionische Polymere in wässriger Umgebung eine sehr starke Oberflächenhydratation aufweisen, was der Schlüssel für ihre ausgezeichnete Antifouling-Leistung ist.
Aufgrund der starken Oberflächenhydratation setzen sich Muscheln auch nach der Befestigung nicht auf diesen Oberflächen ab, weil sie ihnen zu weich sind, sodass sie keinen Halt finden. Zudem unterscheiden sich die Ladungseigenschaften der Oberfläche kleinräumig, was den Foulingorganismen ebenfalls nicht zusagt.
(Chemical Science, 10.8.2020)

Quelle: Del Grosso, C. A., Leng, C., Zhang, K. et al. (2020): Surface hydration for antifouling and bio-adhesion, Chem. Sci.11: 10367-10377
https://pubs.rsc.org/en/content/articlelanding/2020/SC/D0SC03690K#!divAbstract

Antifoulingprodukte (Materialschutz) im Biozid-Portal
Antifoulingprodukte (Materialschutz)

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Biozid-Produkte  Antifouling  alternative