IPCC-Sonderbericht zu Ozean und Kryosphäre (SROCC)

Meer und eisbedeckte Bergezum Vergrößern anklicken
Kryosphäre und Ozean verändern sich bei fortschreitendem Klimawandel stark und teils unumkehrbar.
Quelle: Susanne Kambor / www.instagram.com/susannekambor

Im September 2019 hat der Weltklimarat (IPCC – Intergovernmental Panel on Climate Change) den Sonderbericht über den Ozean und die Kryosphäre in einem sich wandelnden Klima veröffentlicht.

Im September 2019 hat der Weltklimarat (IPCC – Intergovernmental Panel on Climate Change) den Sonderbericht über den Ozean und die Kryosphäre in einem sich wandelnden Klima veröffentlicht. Der Bericht fasst den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand zu beobachteten und erwarteten Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane (z. B. Erwärmung, Versauerung, Meeresspiegelanstieg) und die Kryosphäre (gefrorener Teil der Erde, z. B. polare Eisschilde, Meereis, Permafrost) sowie deren Folgen für Mensch und Umwelt zusammen. Der Umgang mit dem beschleunigten Meeresspiegelanstieg und seinen Folgen ist sowohl für die Küstenräume an Nord- und Ostsee als auch für küstenferne Regionen von großer Bedeutung.