Handbuch zum urbanen Wildtiermanagement

Fuchs, Kaninchen oder Dachs: Viele Menschen erfreuen sich an Wildtieren in ihrer Umgebung. Doch Wildtiere halten sich nicht immer an die Regeln und Vorstellungen ihrer menschlichen Nachbarinnen und Nachbarn, wodurch Konflikte programmiert sind.

Das Handbuch „Wildtiermanagement im Siedlungsraum“ soll als Leitfaden dienen, um konfliktreichen Situationen zwischen Menschen und Tieren vorzubeugen oder diese abzumildern. Das Zusammentreffen von Mensch und Wildtier kann negative Auswirkungen haben, seien es ökonomische, psychologische oder gesundheitliche: Wildtiere können Schäden an menschlichem Eigentum verursachen (Wildschwein), die Nachtruhe der Menschen stören (Marder), oder Krankheiten übertragen (Fuchsbandwurm). Das Handbuch liefert u.a. an Hand von Beispielfällen alltagstaugliche Praxisempfehlungen.
(Universität Freiburg im Breisgau, 13.08.2020)

Pressemitteilung der Universität Freiburg vom 13.08.2020
https://www.pr.uni-freiburg.de/pm/2020/fuer-eine-gute-nachbarschaft?set_language

Handbuch zum urbanen Wildtiermanagement

https://freidok.uni-freiburg.de/iss/freidok?all_text=Wildtiere

Nutria im Biozidportal
Nutria oder Sumpfbiber

Steinmarder im Biozidportal
Steinmarder

Waschbär im Biozidportal
Waschbär

 

Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Biozid-Portal  biozidfreie Alternativen  Wildtiere in der Stadt