EMW-Mitmachaktion 2019: Weckt den Pilzkopf in Euch!

<>

2019 soll erstmals die EU-weite Zebrastreifen-Aktion stattfinden. Um mehr Aufmerksamkeit auf die Belange von Fußgängerinnen und Fußgängern zu lenken, wird der Zebrastreifen zur Bühne dieser EMW-Fotoaktion. Alle, die Lust haben, können das berühmte Album-Cover nachstellen und so in ihrer Kommune zeigen, dass zu Fuß gehen gesund ist, Spaß macht und alle etwas angeht.

Aktionsidee

Gehen ist die natürlichste Form der Fortbewegung. Oft ist uns nicht bewusst, dass die zu Fuß zurückgelegten Wege Grundvoraussetzung für unsere tägliche Mobilität sind und der Fußverkehr somit eine entscheidende Rolle für nachhaltige Mobilität spielt. Deshalb sollen Fußgängerinnen und Fußgänger bei der EMW 2019 auf keinen Fall zu kurz kommen! Die „Zebrastreifen-Aktion“ erreicht genau das und lässt das wohl berühmteste Symbol des Fußverkehrs zur Bühne werden.

So funktioniert es: Suchen Sie den schönsten, sinnvollsten, vernachlässigsten oder markantesten Zebrastreifen in Ihrer Stadt, nehmen Sie vier Freundinnen und Freunde mit und lassen Sie sich vom berühmten Albumcover einer der erfolgreichsten Bands aller Zeiten inspirieren. Egal, ob als kleine Kommune, Verband oder Großstadt: Werden Sie Teil einer EU-weiten Aktion zur Förderung nachhaltiger Mobilität!

Durchführung

Jeweils vier Personen positionieren sich auf dem Zebrastreifen ganz ähnlich wie auf dem bekannten Albumcover, eine fünfte macht das Foto.
Aufpassen: Klar, Autos sollten beim Zebrastreifen anhalten. Passen Sie trotzdem auf, wenn Sie das Foto machen und nehmen eventuell eine weitere Person mit, die für Sie die Verkehrssituation beobachtet.

Zentral: Ihre Kommune kann die Aktion zentral organisieren. An einem bestimmten Zebrastreifen werden an einem Tag in der EMW die Fotos aufgenommen. Vertreterinnen und Vertreter von Politik, Bürgerschaft, Verbänden, der lokalen Wirtschaft u.v.m. können sich direkt beteiligen. Um mehr Sicherheit zu gewährleisten, kann die Kommune die Straße um den Zebrastreifen für einen Tag sperren und ein kleines Rahmenprogramm rund um die Aktion gestalten: Zum Thema Zebrastreifen informieren, Mobilitätspläne der Kommune vorstellen, Bilder vor Ort ausdrucken, einen Mobility Slam austragen und vieles mehr. Gerne können Sie auch den Fotorahmen nutzen, den die Nationalen Koordinierungsstelle online zur Verfügung stellt.

Dezentral: Bürgerinnen und Bürger sowie interessierte Akteure aus der Stadt machen die Fotos an verschiedenen Zebrastreifen selbst und schicken sie der Stadt oder posten sie in den sozialen Medien unter den Hashtags #mobilityweek, #gehmit und #emwcrosswalk. Mit einem Fotowettbewerb vor Ort lässt sich diese Aktion wirkungsvoll flankieren.
Egal ob zentral, dezentral oder eine Mischung aus beidem: Die grundlegende Gestaltung der Aktion bleibt Ihnen überlassen!

Kreativität: Abgesehen von den Rahmenbedingungen, die eine Vergleichbarkeit ermöglichen sollen, sind dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt! Ob außergewöhnlicher Zebrastreifen oder verkleidete Teilnehmende: Kreativität lohnt sich! Der originellste Beitrag wird ausgewählt und für einige Wochen zum neuen Titelbild der deutschen EMW-Homepage.

Darum lohnt sich das Mitmachen

Werden Sie Teil einer europaweiten Kampagne! Die EMW findet in über 2.700 Kommunen unterschiedlichster Größe gleichzeitig statt. Sie ist also sowohl international als auch lokal. Um dies bildlich zum Ausdruck zu bringen, eignet sich diese Aktion sehr gut. Das Umweltbundesamt wird die „Zebrastreifen-Bilder“ online veröffentlichen. Auf einer Europakarte lassen sich die jeweiligen Kommunen per Mausklick auswählen und die entsprechenden Bilder ansehen. Ob Millionenstadt oder 200-Seelen-Dorf: Alle Interessierten können nachverfolgen, was in ihrer eigenen Kommune, in der Nachbarschaft oder an anderen Orten in Europa zur selben Zeit los war. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden so Teil ein und derselben EU-weiten Aktion! Das Foto-Shooting kann sowohl als Einzelevent während der EMW oder eingebettet in einem größeren Rahmenprogramm stattfinden. Mit vergleichsweise niedrigem Aufwand können Sie mit der Zebrastreifen-Aktion also viele Menschen erreichen, zum Mitmachen animieren und gleichzeitig jede Menge Aufmerksamkeit für nachhaltige Mobilität generieren.
Um teilzunehmen, senden Sie bitte die Bilder der Aktion gemeinsam mit einem ausgefüllten Bildrechteformular an die Nationale Koordinierungsstelle: Claudia [dot] Kiso [at] uba [dot] de oder Maja [dot] Zarske [at] uba [dot] de.

Schon bald steht dann „Ihr“ Zebrastreifen in einer Reihe mit den außergewöhnlichsten Fußgängerübergängen Europas! Wir wünschen viel Spaß bei der Umsetzung und freuen uns auf viele spannende Einsendungen!

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Zebrastreifen  EMW  Aktion  2019  Europäische Mobilitätswoche