Vizepräsident*in

Das Umweltbundesamt sucht für seinen Dienstsitz in Dessau-Roßlau eine*n Vizepräsident*in.

Das Umweltbundesamt (UBA) ist Anlaufstelle in nahezu allen Fragen des Umweltschutzes. Es arbeitet für den Schutz von Wasser, Boden und Luft und an den übergreifenden Themen Umwelt und Gesundheit, Klimaschutz und Energie, Verkehr sowie Abfall und Fragen des technischen Umweltschutzes. Als Bundesoberbehörde gehört das UBA zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Das Umweltbundesamt sucht für seinen Dienstsitz in Dessau-Roßlau eine*n

Vizepräsident*in


Das Arbeits- bzw. Dienstverhältnis beginnt so bald wie möglich und ist unbefristet.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen solche Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.


Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen und vertreten die Präsidentin in allen Bereichen.
  • Sie vertreten das UBA in allen Belangen nach innen und außen: national sowie auf europäischer und internationaler Ebene.
  • Sie übernehmen Verantwortung und wesentliche Aufgaben in der zentralen strategischen Planung und in der Steuerung des Umweltbundesamtes und tragen so zur weiteren Entwicklung des Amtes als moderne wissenschaftliche Ressortforschungseinrichtung bei.


Ihr Profil:

  • Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Uni-Diplom), vorzugsweise in einer naturwissenschaftlichen oder vergleichbaren Fachrichtung abgeschlossen. Wissenschaftliche Kompetenz haben Sie zudem idealerweise durch eine Promotion nachgewiesen.
  • Sie haben Erfahrung in der Arbeit an der Schnittstelle von Politik, Wissenschaft oder Verwaltung, nachgewiesen durch mehrjährige Tätigkeit in einer obersten oder oberen Bundes- oder Landesbehörde oder einer vergleichbaren Einrichtung.
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse der nationalen, europäischen und internationalen politischen und wissenschaftlichen Aspekte im Umwelt- und Gesundheitsschutz, sowie der dazugehörigen Gremien.
  • Sie verfügen über Erfahrung in einer Leitungsfunktion, idealerweise hinsichtlich der Leitung größerer  Organisationen oder Einrichtungen.
  • Moderne Steuerungs- und Führungsinstrumente sind Ihnen vertraut und Sie wenden diese in Ihrer Arbeit an. Sie verfügen über eine hohe Analyse- und Reflexionsfähigkeit.
  • Kreativität, Lösungsorientierung und Interdisziplinarität kennzeichnen Ihre Arbeitsweise.
  • Sie denken strategisch, haben politisches Gespür, sind entscheidungsstark, offen für Veränderungen und gestalten diese mit.
  • Sie haben Erfahrungen in der Zusammenarbeit in und der Leitung von Gremien.
  • Sie haben eine hervorragende Kommunikationsfähigkeit. Sie treten nach innen und außen souverän und verbindlich auf und besitzen Kompetenzen im Umgang mit Medien.
  • Sie knüpfen und pflegen Netzwerke zu den relevanten politischen, administrativen und wissenschaftlichen Akteuren.
  • Sie besitzen Genderkompetenz.
  • Sie verfügen über gute englische Sprachkenntnisse.


Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten und Arbeitsformen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer wissenschaftlichen Behörde. Fortbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Nähere Informationen dazu finden Sie unter dem Link: www.umweltbundesamt.de/das-uba/das-uba-als-arbeitgeber/warum-uba.

Dotierung: Besoldungsgruppe B 4 BBesO. Tarifbeschäftigte werden außertariflich analog vergütet.
Kenn.-Nr.: 3/LB/19
Bewerbungsfrist: 17.07.2019 (Bewerbungen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen [Eingangsstempel des UBA], können nicht mehr berücksichtigt werden.)
 
Nähere Auskünfte zum Anforderungs- und Aufgabenprofil erteilt Ihnen Herr Karsten Klenner 0340 2103-2208.

Das UBA übernimmt bei Vorliegen aller persönlichen und rechtlichen Voraussetzungen die Zahlung von Reisekosten, Trennungsgeld sowie Umzugskosten gemäß Bundesreisekostengesetz (BRKG), Trennungsgeldverordnung (TGV) und Bundesumzugskostengesetz (BUKG).

Das UBA fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt Unterrepräsentanz zu beseitigen. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte in schriftlicher Form an die Bewerberbetreuung des UBA oder senden sie per E-Mail (Anhang ausschließlich als PDF-Datei, max. zwei Dateien und insgesamt nicht größer als 3 MB) an bewerbung [at] uba [dot] de. Bitte geben Sie die Kenn.-Nr. an. Das UBA begrüßt Bewerbungen auf umweltfreundlichem Papier.

Bewerberbetreuung des Umweltbundesamtes

Postfach 1406
06813 Dessau-Roßlau
Deutschland

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden