Sachbearbeiter*in

Für unser Referat Z 1.1 „Personal“, Sachgebiet „Personalbetreuung“ mit Arbeitsort in Dessau-Roßlau - Bauhausstadt im Dessau-Wörlitzer Gartenreich - suchen wir eine*n

Sachbearbeiter*in

Das Umweltbundesamt (UBA ) ist Anlaufstelle in nahezu allen Fragen des Umweltschutzes. Es arbeitet für den Schutz von Wasser, Boden und Luft und an den übergreifenden Themen Umwelt und Gesundheit, Klimaschutz und Energie, Verkehr sowie Abfall und Fragen des technischen Umweltschutzes. Als Bundesoberbehörde gehört das UBA zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Für unser Referat Z 1.1 „Personal“, Sachgebiet „Personalbetreuung“ mit Arbeitsort in Dessau-Roßlau - Bauhausstadt im Dessau-Wörlitzer Gartenreich - suchen wir eine*n

 

Sachbearbeiter*in

 

Das Arbeitsverhältnis beginnt so bald wie möglich und ist bis zum 28.01.2020 befristet. Eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis voraussichtlich zum 02.12.2020 beabsichtigt.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen solche Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die Personalbetreuung im Personalreferat ist Servicedienstleister für derzeit ca. 1.600 Mitarbeiter*innen des UBA
an den Standorten Dessau-Roßlau, Berlin, Bad Elster und Langen sowie den Messstellen. Sie berät, betreut und
unterstützt die Beschäftigten in allen Fragen im Zusammenhang mit ihrem Arbeits- oder Dienstverhältnis. Dabei ist
Personalbetreuung als umfassende Aufgabe zu verstehen, die den gesamten Bereich von der Unterstützung bei der
Personalgewinnung (Stellenausschreibungen, Auswahlverfahren, Einstellung), das Erstellen, Prüfen und Bewerten
von Arbeitsplatzbeschreibungen sowie der Betreuung während der Tätigkeit im UBA bis hin zum Ausscheiden
beinhaltet.

Sie übernehmen in Ihrem zukünftigen Aufgabengebiet die Betreuung der Beschäftigten einzelner Fachbereiche des
UBA mit allen genannten Aufgaben:

  • Prüfung der Qualifikation von Bewerber*innen
  • Begleitung von Vorstellungsgesprächen
  • Prüfung und Bearbeitung aller Einzelmaßnahmen bei der Einstellung
  • Betreuung der Beschäftigten im bestehenden sowie bei Beendigung des Arbeits-/Dienstverhältnisses
  • aktive Beratung der Beschäftigten, der Führungskräfte sowie der Hausleitung des UBA
  • Vorbereitung schwieriger Grundsatz- und Einzelfallentscheidungen zum Arbeits- und Tarifrecht
  • Beteiligung an der Erarbeitung von Lösungen für komplexe Problemstellungen in Teamarbeit

Alternativ zu den Aufgaben in der Einzelsachbearbeitung können auch Aufgaben der Erstellung, Prüfung und Bewertung von Arbeitsplatzbeschreibungen übertragen werden.

 

Ihr Profil:

  • Laufbahnprüfung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder vergleichbarer Abschluss (Bachelor, Diplom (FH))
  • gründliche Fachkenntnisse des anzuwendenden Tarifrechts, insbesondere des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (einschließlich der einschlägigen Rundschreiben des BMI) sowie der beamtenrechtlichen Regelungen
  • Erfahrungen als Sachbearbeiter*in im Personalbereich des öffentlichen Dienstes
  • sehr gute Kommunikations-, Koordinations- und Kooperationsfähigkeiten im Team
  • Verhandlungsgeschick und Überzeugungsvermögen
  • ziel- und ergebnisorientiertes Handeln
  • Fähigkeit zu selbstständiger Arbeitsweise und guter Arbeitsorganisation
  • sichere Kenntnisse im Umgang mit den Microsoft-Office-Anwendungen

 

Unser Angebot:


Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten und Arbeitsformen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer wissenschaftlichen Behörde. Fortbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Nähere Informationen dazu finden Sie unter dem Link: www.umweltbundesamt.de/das-uba/das-uba-als-arbeitgeber/warum-uba.
 
Dotierung: Entgeltgruppe 9c TVöD (Tarifgebiet Ost) 
Bewerbungen von Beamtinnen*Beamten werden im Einzelfall geprüft.
Kenn.-Nr.: 19/Z/19 
Bewerbungsfrist: 25.07.2019 (Bewerbungen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen [Eingangsstempel des UBA], können nicht mehr berücksichtigt werden.)

Nähere Auskünfte zum Anforderungs- und Aufgabenprofil erteilen Ihnen Frau Susanne Lukas unter 0340 2103-2055 oder Herr Thomas Heinrich unter 0340 2103-2475.

Förderliche Vordienstzeiten/einschlägige Berufserfahrung können ggf. im Einzelfall innerhalb der Entgeltgruppe auf die Stufenzuordnung angerechnet werden. Das UBA übernimmt bei Vorliegen aller persönlichen und rechtlichen Voraussetzungen die Zahlung von Reisekosten, Trennungsgeld sowie Umzugskosten gemäß Bundesreisekostengesetz (BRKG), Trennungsgeldverordnung (TGV) und Bundesumzugskostengesetz (BUKG).

Das UBA fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, Unterrepräsentanz zu beseitigen. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte in schriftlicher Form an die Bewerberbetreuung des UBA oder senden sie per E-Mail (Anhang ausschließlich als PDF-Datei, max. zwei Dateien und insgesamt nicht größer als 3 MB) an bewerbung [at] uba [dot] de. Bitte geben Sie die Kenn.-Nr. an. Das UBA begrüßt Bewerbungen auf umweltfreundlichem Papier.
 

 

Bewerberbetreuung des Umweltbundesamtes

Postfach 1406
06813 Dessau-Roßlau
Deutschland

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden