Auf kritische Stoffe in Dispersionsfarben achten

Die Auswahl an Wandfarben in Bau- und Fachmärkten ist groß und die Entscheidung für Verbraucher entsprechend schwer. "Neben Deckkraft, Nassabrieb und Preis sollten auch in den Produkten enthaltene potenzielle Schadstoffe darüber entscheiden, ob eine Farbe gekauft wird", sagt Dr. Ansgar Wennemer, Experte für Farben und Lacke bei TÜV Rheinland.

Zwar seien gesundheitlich eher bedenkliche, lösungsmittelhaltige Wandfarben seit Längerem nicht mehr auf dem Markt. Aber auch die heute üblichen wässrigen Dispersionsfarben seien im direkten Kontakt nicht unproblematisch, was in erster Linie an den darin enthaltenen Konservierungsstoffen liegt.
(TÜV Rheinland AG, 31.03.2020)

Pressemitteilung des TÜV Rheinland
https://www.presseportal.de/pm/31385/4560718

Blauer Engel für Wandfarben
https://www.blauer-engel.de/de/produktwelt/bauen-heizen/wandfarben/dispersionsfarben

 

Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Dispersionsfarben  Blauer Engel  Filmkonservierungsmittel