Unterwegs mit Ella – Eine Lesung zum Thema Mobilität

Ein Mann liest auf einer Bühne aus einem Buchzum Vergrößern anklicken
Lesung „Unterwegs mit Ella“
Quelle: Claudia Hille / Stadt Erfurt

Während der EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE 2015 hat die Initiative „Ella – Lastenräder für Erfurt“ eine Lesung zum Thema Mobilität veranstaltet. Das besondere hierbei: Stadtbekannte Persönlichkeiten haben selbst vorgelesen. Insgesamt wurde die Veranstaltung sehr gut angenommen und hat möglicherweise auch über die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE hinaus Früchte getragen.

Die Initiative „Ella – Lastenräder für Erfurt“ organisierte während der Europäischen Mobilitätswoche 2015 eine kurzweilige Lesung rund um das Thema Mobilität. Als Lesende waren stadtbekannte Persönlichkeiten eingeladen, die sich für ein umweltfreundlicheres Erfurt und die Verkehrswende engagieren. Der Abend führte mit dem Zug durch Südostasien, thematisierte den gefährlichen Kampf zwischen Autofahrenden und Radfahrenden auf deutschen Straßen, führte zu den begeisterten Anfängen des Radsports im 19. Jahrhundert in Erfurt und gipfelte in der düsteren Kurzgeschichte „Der Tunnel“ von Friedrich Dürrenmatt. Mit dieser Vielfalt an Texten begeisterten die Lesenden ihr Publikum und zeigten sogleich die Bandbreite an umweltfreundlichen Verkehrsmitteln jenseits reiner Verkehrspolitik auf. Vielleich hat auch die Lesung „Unterwegs mit Ella“ dazu beigetragen, dass in Erfurt inzwischen dank Crowdfunding das erste freie Lastenfahrrad unterwegs ist.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Europäische Mobilitätswoche  Nachhaltige Mobilität