FSC-Label

FSC-Label für Holz- und Holzprodukte aus nachhaltiger Waldwirtschaftzum Vergrößern anklicken
FSC-Label
Quelle: Forest Stewardship Council (FSC)

Das FSC-Siegel des Forest Stewardship Council (FSC) gewährleistet, dass das verwendete Holz aus nachhaltiger und umweltgerechter Waldbewirtschaftung stammt. Das Label findet sich auf Holz- und auf Papierprodukten.

  • Bei Holzprodukten ist das FSC-Siegel sehr empfehlenswert, da die Kriterien im Vergleich zu anderen Siegeln in der Regel strikter und ökologisch hochwertiger sind.
  • Bei Papierprodukten ist es hingegen irreführend und zweite Wahl, denn meistens befindet es sich auf Papierprodukten aus Frischfasern. Das Umweltbundesamt empfiehlt generell, Recyclingpapier zu verwenden. Dieses ist gekennzeichnet durch den Blauen Engel. Außerdem enthält der Blaue Engel auch Anforderungen an den Herstellungsprozess des Papiers. Zum Beispiel dürfen gesundheits- oder umweltgefährdende Chemikalien im Prozess nicht eingesetzt werden.

Beim FSC-Siegel gelten unter anderem folgende Kriterien:

  • FSC-Mindeststandards (beispielsweise Erhalt der biologischen Vielfalt, der Wasserressourcen und Böden oder Arbeitnehmer- und Landnutzungsrechte), die unabhängig von der Herkunft des Holzes für FSC-zertifizierte Produkte weltweit Gültigkeit haben.
  • Spezifische nationale Anforderungen, die an die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Gegebenheiten des jeweiligen Landes angepasst sind (zum Beispiel Vorschriften zu Rechten indigener Völker finden in Deutschland keine Anwendung, Vorschriften zum Arbeits- und Gesundheitsschutz sind an nationale Begebenheiten angepasst).
  • Jährliche Kontrolle der Einhaltung der Standards durch unabhängige Zertifizierungsstellen.
  • Jeder Forstbetrieb wird einzeln überprüft.

Es gibt drei Varianten des FSC-Siegels:

  • FSC 100%: Produkte bestehen vollständig aus Holz aus FSC-zertifizierten Wäldern.
  • FSC Mix: Mindestens 70 Prozent der Holzanteile des Produktes müssen FSC-zertifiziert oder sogenanntes Post-Consumer-Recycling-Material (d.h. keine Abfälle aus dem Produktionsprozess) sein, die restliche Menge stammt aus kontrollierten Quellen.
  • FSC Recycled: 100 Prozent des Produktes bestehen aus Recyclingmaterial, mindestens 85 Prozent davon aus sogenanntem Post-Consumer-Material.

Das FSC-Siegel wird von den großen Umweltverbänden wie WWF und Greenpeace unterstützt. Weitere Infos zur Kennzeichnung finden Sie unter den Links.