Beste verfügbare Techniken

Einführung – Beste verfügbare Techniken

Hier finden Sie Hintergrundinformationen zum Konzept der „besten verfügbarenTechnik“ (BVT) und zu dessen Rechtsrahmen, aktuell die europäische Richtlinie 2010/75/EU über Industrieemissionen (IE-RL), zuvor die Richtlinie über die integrierte Vermeidung und Verminderung von Umweltverschmutzung (IVU-RL).

Welcome to the BAT website of the German Federal Environment Agency. An English version of this website is planned. Until then please take also advantage of the website of the EIPPC Bureau.

Ein zentrales Steuerungselement des Anlagenzulassungsrechts ist das bewährte Konzept der besten verfügbaren Techniken (BVT). Diese entsprechen dem in Deutschland traditionell verwendeten Begriff des Standes der Technik. Technik bedeutet dabei „sowohl die angewandte Technologie als auch die Art und Weise, wie die Anlage geplant, gebaut, gewartet, betrieben und stillgelegt wird“. Die besten verfügbaren Techniken werden für jede betroffene Branche in einem Informationsaustausch zwischen Mitgliedstaaten, Industrie und Umweltverbänden erarbeitet und in BVT-Merkblättern festgelegt.

Da sich die verfügbaren angewandten Techniken ständig weiterentwickeln, ist auch dieser Informationsaustausch über die BVT („Sevilla-Prozess“) ein dynamischer und kontinuierlicher Prozess, an dem sich Deutschland intensiv beteiligt, um die industriellen Umweltstandards in der EU auf hohem Niveau anzugleichen und mögliche Wettbewerbsverzerrungen abzubauen. Viele umweltschonende und innovative Techniken, die vom Bund gefördert werden, finden mittlerweile Eingang in den Sevilla-Prozess.

Als nationale Koordinierungsstelle koordiniert das UBA die Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern im Sevilla-Prozess, für das neue europäische Schadstoffregister PRTR und die Berichterstattung.