Wie viel Boden brauchen wir? Fachtagung zum Weltbodentag 2013

Ein Eimer voller Erde steht auf einer Wiese, darin stecken mehrere Spielzeugfiguren.zum Vergrößern anklicken
Der Boden ist die "Grundlage" für unser tägliches Leben
Quelle: Jeannette Mathews / UBA

Am 05. Dezember ist Welttag des Bodens. Alljährlich wird dann der „Boden des Jahres“ gekürt. Welcher Boden wird es 2014 sein? Und warum ist er in unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken? Was hat unser Konsumverhalten mit dem Boden zu tun?

Diese und viele andere Fragen wurden auf der zweitägigen Tagung am 05. und 06. Dezember 2013 in Berlin beantwortet. Gemeinsame Veranstalter waren die Landesvertretung Rheinland-Pfalz beim Bund, die Aktionsplattform Bodenschutz, die Kommission Bodenschutz beim UBA (KBU), die Universität Trier, das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz, das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz und das Kuratorium Boden des Jahres.

Einige Vorträge der KBU-Fachtagung vom 6. Dezember 2013 „Wie viel Boden brauchen wir?“ sind jetzt online verfügbar.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Boden des Jahres  Tag des Bodens  Bodenschutz  Bodenbewusstsein