Öffentlicher Personennahverkehr

Straßenbahnen an der Haltestellezum Vergrößern anklicken
Für den Umweltschutz ist ein Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs besonders wichtig.
Quelle: eloleo / Fotolia.com

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) mit Bussen und Bahnen in Deutschland ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Mobilitäts- und Alltagskultur. Die Lebensqualität und Urbanität deutscher Städte ist unmittelbar verbunden mit einem attraktiven und leistungsfähigen ÖPNV.

Insbesondere in den Ballungsräumen, aber auch in vielen Mittel- und Kleinstädten mit erfolgreichen Stadtbussystemen ist er ein unverzichtbarer Wirtschafts- und Standortfaktor. Er prägt das Stadtbild und ist Teil der Identität einer Kommune. Aus Umweltsicht besteht ein erhebliches Interesse daran, den ÖPNV zu verbessern und auszubauen. Dabei gilt es, die durch den ÖPNV verursachten Umweltbelastungen weiter zu vermindern, um das steigende Verkehrsvolumen mit möglichst geringen Umweltauswirkungen bewältigen zu können.

Der ÖPNV bietet hierfür ein breites Spektrum an innovativen Gestaltungsmöglichkeiten, die zudem mit positiven Beschäftigungseffekten verbunden sind. Hierzu bedarf es neben technischer Innovationen auch einer Reform der ÖPNV-Finanzierung, die auf mehr Transparenz und Effizienz der eingesetzten Gelder zielt und Anreize bietet, mehr Menschen für den ÖPNV zu gewinnen. Weiterhin bedarf es einer gerechteren Anlastung der externen Kosten, um gleiche Wettbewerbsbedingungen zwischen den verschiedenen Verkehrsträgern zu schaffen. Die bevorstehende Liberalisierung des ÖPNV in Deutschland bietet die Chance für mehr Wettbewerb unter Beachtung ambitionierter und verbindlicher Umwelt- und Qualitätsstandards. Dadurch kann der ÖPNV seine Position als umweltverträglicher Verkehrsträger für die Zukunft sichern und ausbauen. Nur wenn der ÖPNV von den Menschen als eine echte Alternative zum Auto wahrgenommen wird, kann er seine Position als umweltverträglicher Verkehrsträger für die Zukunft sichern.

Mit Bus und Bahn umweltverträglich ans Ziel

Zur konkreten Hilfestellung für kommunale Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen bei der Vorbereitung auf einen regulierten Wettbewerb in einem liberalisierten europäischen Verkehrsmarkt hat das Umweltbundesamt praxisorientierte Handlungsempfehlungen erarbeiten lassen, die einen umweltfreundlichen, attraktiven und leistungsfähigen öffentlichen Personennahverkehr fördern. Die Handlungsempfehlungen orientieren sich an anspruchsvollen Umwelt- und Qualitätsstandards und behandeln rechtliche Rahmenbedingungen, Ausschreibungs-, Vergabe- und Vertragsformen sowie Planungsinstrumente wie den Nahverkehrsplan.

Das Handbuch "Umweltfreundlicher, attraktiver und leistungsfähiger ÖPNV" ist in der Reihe "Arbeitshilfen" beim Deutschen Institut für Urbanistik (difu) erschienen und kann unter www.difu.de/publikationen bestellt werden.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 ÖPNV  Stadtverkehr