Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Tatenbank

Grenzen Sie Ihre Suche ein

KUR: Klimaanpassung in urbanen Räumen

Das Projekt Banner sichtbar zur Straße hin auf der Kieler Woche 2017. Fußgänger laufen auf dem Gehweg. Auf dem Banner sind zwei Zeichnungen von Häusern mit Gesichtern zu sehen. Der Projekttext steht in einer gelben Textbox mit der Überschrift: Wie bereiten wir uns auf den Klimawandel vor.

Ziel des Projekts Im Rahmen des Projekts KUR: Klimaanpassung in urbanen Räumen wird ein Bildungsmodul zu Klimaanpassung in urbanen Räumen entwickelt und durchzuführt. Exemplarisch werden dazu drei Quartiere der Stadt Kiel betrachtet, das Bildungsmodul wird danach übertragbar sein. Idee: Bildung als Teil von Klimaanpassung Klimaanpassung ist häufig strukturell greifbar und daher gebauter, technisch… weiterlesen

2

Neue Wege zu einer klimaangepassten Stadtplanung am Beispiel des Modellgebietes "Bochum-OSTPARK" (Plan4Change)

Hände auf Plänen: Klimaanpassungmaßnahmen in die Stadtplanung integrieren.

Eine nachhaltige Anpassung an die Folgen des Klimawandels ist durch eine konsequente Planung und Umsetzung von Maßnahmen auf regionaler und lokaler Ebene möglich. Obwohl Anpassungskonzepte, Handlungsleitfäden oder Internet-Tools vorliegen, scheitert eine Umsetzung häufig in der Praxis des Planungsalltags. Das Projekt "Plan4Change" setzt genau an dieser Stelle des Übergangs von der Theorie in die P… weiterlesen

2

POSIMA: Pilotregion Ostseeküste Schleswig-Holstein: Initiierung einer Wertschöpfungskette Treibsel als Maßnahme zur Anpassung an den Klimawandel.

Ein roter Lastenanhänger kippt Treibsel an einem Küstensaum ab. Der Treibsel wird für den Dünenbau verwendet. Im Hintergrund sieht man das Panorama der Stadt Eckernförde. Ein Mann in heller Jacke schaut dem Geschehen zu.

Ein wichtiger Weg für die Küstengemeinden, sich mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen und ihre Anpassungskompetenzen zu steigern, führt daher über ein optimiertes Treibsel-Management (Verbleiben, Entsorgung und/oder Verwertung), das Aspekte des Küstenschutzes mit einschließt. An touristisch intensiv genutzten Stränden ist das Material unerwünscht und wird regelmäßig mit erheblichem Kosteneinsatz… weiterlesen

2

KLIMWALD – Erfolgreiche Klimaanpassung im Kommunalwald in Nordhessen

Gruppe von Personen befindet sich auf Exkursion im Wald auf einem Wirtschaftsweg an einer Böschung. Die Sonne scheint durch die jungen, schlanken hohen Bäume

Maßnahmen zur Klimaanpassung im Wald müssen vor Ort entschieden und umgesetzt werden. Für erfolgreiche Klimaanpassung im Wald sind Wildschäden ein entscheidender Erfolgsfaktor. KLIMWALD hat zum Ziel, einerseits Methoden zur klimarobusten Entwicklung der Bestände im Wald zu entwickeln und andererseits Lösungsansätze für die bisherigen Hürden erfolgreicher Klimaanpassung im Wald zu etablieren. Erarb… weiterlesen

1

Auszubildende begegnen dem Klimawandel - klimAZUBI: Förderung von Bewusstsein und Handlungskompetenz zur betrieblichen Klimaanpassung

Zum langfristigen Erhalt des wirtschaftlichen Erfolgs von Unternehmen sind nachhaltige Anpassungsstrategien an die regional- und branchenspezifischen Folgen des Klimawandels notwendig. Märkte, Produktion und Distribution sind insbesondere durch Extremereignisse wie andauernde Starkniederschlags- oder Hitzephasen betroffen. Für die Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen an den fortschreitenden Klimawand… weiterlesen

2

Kooperativ organisierter Bevölkerungsschutz bei extremen Wetterlagen

Feuerwehrleute bei der Einsatzprobe. Sie tragen die Feuerwehrausrüstung, weisse Helme und schwarz gelbe Schutzkleidung. Sie hantieren am geöffneten Feuerwehrwagen.

In dem dreijährigen Projekt werden Konzepte entwickelt, die zur besseren Bewältigung von akut und lokal auftretenden Starkregen und Sturzfluten sowie daraus erwachsenden Hochwasserereignissen an Gewässern in kommunaler Verwaltung beitragen sollen. Folgende Ergebnisse werden anvisiert: 1. Verbesserte Beobachtung und Warnung vor lokal auftretenden Starkregen-/Sturzfluten 2. Verbesserung der organis… weiterlesen

1

Urbane Klima-Gärten: Bildungsinitiative in der Modellregion Berlin

Ein viereckiger schwarzer Wasserbehälter steht vor einer Häuserwand, umrankt von Grünplfanzen neben einem Fallrohr. Der Tank ist über ein Schlauch mit dem Fallrohr verbunden.

Das Projekt „Urbane Klima-Gärten: eine Bildungsinitiative in der Modellregion Berlin" richtet sich an Multiplikatoren, die im ehrenamtlichen Bereich im Urban Gardening, das heißt in Kleingärten, Gemeinschaftsgärten und Nachbarschaftsinitiativen, aktiv sind. Zweck des Vorhabens ist es, mittelfristig breite Bevölkerungsschichten über das Vehikel „Garten und Gärtnern" für die Thematik Klimaanpassung… weiterlesen

2

Städtebaulicher Rahmenplan Klimaanpassung - Anpassungskomplex Hitze

Von oben fällt der Blick auf begrünte Bäume in einem Innenhof.

Ziel des "Städ­te­bau­li­chen Rahmen­plans Klimaan­pas­sung" ist es, über eine gesamt­städ­ti­sche Betrach­tung zum URBAN-HEAT Phänomen konkrete Handlungs­be­darfe und -optionen für besonders betrof­fe­ne Teilräume (sog. Hot-Spots) zu entwickeln und dabei sozio­öko­no­mi­sche und sonstige Faktoren, die einen Einfluss auf die künftige Verwund­bar­keit (Vulne­ra­bi­li­tät) gegenüber sommer­li­cher E… weiterlesen

18

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt