Europäischer "Green Public Procurement Award" verliehen

Einkaufskorb auch grüner Erdkugel, Himmel im Hintergrundzum Vergrößern anklicken
Europäischer Wettbewerb für umweltfreundliche Beschaffung ausgelobt
Quelle: Jakub Krechowicz/ fotolia.com

Zwölf öffentliche Beschaffungsprojekte aus Europa sind in Brüssel mit dem europäischen Preis "Green Public Procurement (GPP) Award" für ihre herausragenden nachhaltigen Leistungen beim Einkauf ausgezeichnet worden.

Thomas Pensel von der Energieagentur Rheinland-Pfalz lobte die ausgezeichneten Organisationen und betonte ihre Vorreiterrolle als Best-Practice-Beispiele in ihrem Fachgebiet: "Im Rahmen innovativer Beschaffung haben alle Gewinner des europäischen GPP-Award gezeigt, dass umweltfreundlicher Einkauf gleichzeitig zu erheblichen finanziellen Einsparungen führen kann".

Die Preisverleihung GPP-Award bildete den Höhepunkt der Fachtagung "Durch Energieeffizienz zur nachhaltigen Kommune", die im Rahmen der Europäischen Woche für nachhaltige Energie (EUSEW) in Brüssel stattfand. Zum Abschluss des Projektes „Green ProcA“ diskutieren die Beschaffungsakteure - viele Anwesende kamen aus Ländern in der östlichen EU und Italien - über Hindernisse und Lösungen von umweltorientierter öffentlicher Beschaffung.