Aufgepasst bei Solarien: Neue Ausgabe des UMID informiert

Innenansicht eines Solariumszum Vergrößern anklicken
Braun um jeden Preis? Solarium-Besuche können der Gesundheit schaden.

Innenansicht einer Sonnenbank

Quelle: claudia Otte / Fotolia.com

Der sorglose Umgang mit Solarien kann gravierende gesundheitliche Konsequenzen haben – von Hautalterung bereits in jungen Jahren bis hin zu Hautkrebs. Woran man qualitativ hochwertige Sonnenstudios mit verhältnismäßig geringem Gesundheitsrisiko erkennen kann, erklärt die neue Ausgabe 02/2016 der Zeitschrift UMID: Umwelt und Mensch – Informationsdienst.

Welche rechtlichen Regelungen zurzeit in Deutschland für Solarien gelten und welche Erfahrungen damit gemacht wurden, ist ebenfalls Thema.

Ein weiterer Beitrag klärt über psychosoziale Auswirkungen des Klimawandels auf. Diese sind weitreichend und sowohl durch akute Folgen des Klimawandels, wie Extremwetterereignisse, als auch durch graduelle Veränderungen, wie steigende Temperaturen oder veränderte Niederschläge, bedingt.

Außerdem stellt die neue Ausgabe Ergebnisse aus dem Gesundheitsmonitoring des Robert Koch-Instituts zum Thema Wohnen und Umwelt vor und berichtet über die MEAL-Studie, mit der zurzeit zum ersten Mal in Deutschland systematisch und repräsentativ verschiedene Stoffgruppen in haushaltsüblich zubereiteten Lebensmitteln untersucht wurden.

Die Zeitschrift UMID: Umwelt und Mensch – Informationsdienst erscheint zweimal im Jahr und informiert über aktuelle Themen aus Umwelt & Gesundheit, Umweltmedizin und Verbraucherschutz. Die Onlineversion des UMID kann kostenfrei abonniert werden.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 UMID  Umwelt und Gesundheit  Solarium  Sonnenbank  UV-Strahlung  UV-Schutz