Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Wieso sind Lebensmittel und Hausstaub mit Phthalaten belastet?

Phthalate sind in Weich-PVC chemisch nicht fest gebunden. Sie können aus Produkten ausdünsten oder im Kontakt mit anderen Materialien – vor allem mit Fetten und Ölen – in diese übergehen. Derartige Übergänge finden statt, wenn Lebensmittel in Materialien aus Weich-PVC verpackt werden. Phthalate können auch während der Verarbeitung in die Lebensmittel gelangen, z.B. wenn Öl durch phthalathaltige PVC-Schläuche geleitet wird. In den Hausstaub gelangen Phthalate vor allem durch mechanische Belastung, z.B. aus Bodenbelägen, und durch Ablagerung nach Ausdünsten, z.B. aus Tapeten.

Phthalate werden mittlerweile überall in der Umwelt nachgewiesen. Laut EU gelangen rund 95 % des DEHP während der Produktnutzung und –entsorgung und nur etwa 5 % über die Produktion und Verarbeitung in die Umwelt.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 phthalate  Weichmacher

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt