Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Was ist unter der guten fachlichen Anwendung von Fraßködern mit Antikoagulanzien zu verstehen?

Die allgemeinen Kriterien einer guten fachlichen Anwendung (GfA) von Fraßködern bei der Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien sind wesentlicher Bestandteil der Gebrauchsanweisung von Rodentiziden, die Antikoagulanzien enthalten. Die in der GfA aufgeführten Anwendungsbestimmungen gelten für alle zugelassenen Rodentizide mit Antikoagulanzien und müssen bei der Bekämpfung von Nagern mit diesen Produkten eingehalten werden. Auch bei der Anwendung noch nicht zugelassener Rodentizide sollte die GfA eingehalten werden. Sowohl für ausgebildete Schädlingsbekämpfer und berufsmäßige Verwender mit Sachkunde als auch - im Falle von Rodentiziden mit Antikoagulanzien der 1. Generation - für Verbraucher und berufsmäßige Verwender ohne Sachkunde gibt es jeweils eine angepasste Fassung der guten fachlichen Anwendung.Ausführliche Informationen dazu finden Sie in der pdf-Version der „Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien".
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Antikoagulanzien

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt