Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Warum sind PAK für den Menschen und die Umwelt bedenklich?

Viele PAK sind aufgrund ihrer Eigenschaften in der Umwelt als sogenannte „PBT“-Stoffe bewertet. -. Dies sind Stoffe, die sowohl P ersistent ( d.h. sich schlecht oder gar nicht in der Umwelt abbauend), als auch B ioakkumulierend (d.h. sich in Organismen anreichernd) und T oxisch (d.h. giftig) sind. Diese Kombination von Eigenschaften wird in der Ökotoxikologie, der Wissenschaft, die sich mit der Auswirkung von chemischen Stoffen auf die belebte Umwelt befasst, als besonders kritisch betrachtet. Einmal in die Umwelt entlassen, verbleiben solche Stoffe sehr lange, reichern sich an und können so über längere Zeit ihre giftige Wirkung entfalten. Zudem wirken zahlreiche PAK auch noch krebserregend und zählen somit auch zu den den „CMR“-Substanzen (C – cancerogen, M – mutagen, R – reproduktionstoxisch). PAK können durch verschiedene Wege in den Körper aufgenommen werden, beispielsweise durch die Atemwege über Rauch oder belastete Stäube (inhalativ), über die Nahrung (oral) oder auch durch Hautkontakt (dermal). Dass PAK in der Umwelt fast überall vorkommen, macht sie in Verbindung mit ihren Eigenschaften zu einer besonders problematischen Stoffgruppe.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 PAK

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt