Plastikmüll in den Ozeanen

zum Vergrößern anklicken
Nistplatz zwischen den Toten: Viele Vögel verheddern sich in alten Fischernetzen und verenden.
Quelle: Peter Quint

Ob Plastiktüte, PET-Wasserflasche oder Sonnencremetube – was einmal nützlich war, hat im Meer verheerende Folgen für Tiere und Pflanzen. Dreiviertel des gesamten Mülls im Meer besteht aus Kunststoffen. Der Abbau dieses Plastikmülls benötigt Jahrhunderte. Beim Zerfall gibt er giftige und hormonell wirksame Stoffe ab. Green Radio hat unter anderem mit Stefanie Werner vom UBA  über den Meeresmüll gesprochen.

Audio


Quelle:
Green Radio
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
×

Sie suchen Daten und Fakten zur Umwelt?
Helfen Sie mit, unseren Internetauftritt zu verbessern.

Ja, ich mache mit