Green Radio

Umweltschutz zum Hören

Green Radio sendet einmal pro Woche: Interviews, Reportagen oder hintergründige Beiträge zu aktuellen Umweltthemen. Live zu hören ist die Podcastreihe im Nachmittagsprogramm des Leipziger Internetradios detektor fm. Ab Freitag finden Sie den Podcast auf dieser Webseite. Geäußerte Meinungen in den Beiträgen müssen nicht der Auffassung des Umweltbundesamtes entsprechen. Die Position des Umweltbundesamtes zu den Themen von Green Radio finden Sie in den jeweils verlinkten Dokumenten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Hören!

Waldbrandgefahr

Während es in den letzten Sommern ständig Warnrufe gegeben hat, scheint nun klar: Bei so viel Regen kann Waldbrandgefahr in Deutschland doch gerade gar kein Thema sein. Stimmt aber leider nicht.

Nachwievor gibt es Regionen in Deutschland, in denen die Waldbrandgefahr ein hohes Risiko darstellt: Brandenburg, Sachsen-Anhalt und in Teilen von Niedersachsen. Besonders anfällig sind Kiefernwälder, wie sie hauptsächlich in Nordostdeutschland vorkommen. Die Kronen dieser Bäume sind nämlich besonders lichtdurchlässig; deshalb ist es in diesen Wäldern auch wesentlich wärmer als im Laubwald. Der Boden trocknet demzufolge schneller aus. Darüber hinaus verrotten die Kiefernnadeln langsam. Ein solcher Teppich trockener Kiefernnadeln auf dem zeitgleich trockenen Waldboden ist leicht entzündlich. weiterlesen

Quelle:
Green Radio / Detektor.fm

Die Falle der Energieversorger

Wer sich für Ökostrom entscheidet, möchte vermutlich die Energiewende unterstützen. Trotzdem fördern diese Kunden gelegentlich auch konventionelle Kraftwerke. Denn nur wenige Anbieter produzieren ihren Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energien. weiterlesen

Quelle:
Green Radio / Detektor.fm