Green Radio

Umweltschutz zum Hören

Green Radio sendet einmal pro Woche: Interviews, Reportagen oder hintergründige Beiträge zu aktuellen Umweltthemen. Live zu hören ist die Podcastreihe im Nachmittagsprogramm des Leipziger Internetradios detektor fm. Ab Freitag finden Sie den Podcast auf dieser Webseite. Geäußerte Meinungen in den Beiträgen müssen nicht der Auffassung des Umweltbundesamtes entsprechen. Die Position des Umweltbundesamtes zu den Themen von Green Radio finden Sie in den jeweils verlinkten Dokumenten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Hören!

Palmöl - Was gibt es für Alternativen?

Die Industrie schwört auf das günstige Palmöl. Es wird für Waschmittel, Lippenstifte, Shampoos, aber auch für Fertigsuppen, Schokoriegel und Kekse verwendet.

Palmöl ist ein nachwachsender Rohstoff und gilt damit als nachhaltig. Im Zuge der rasanten Vergrößerung der Plantagenflächen werden jedoch Millionen Hektar Regenwald vernichtet. Was teilweise also als ökologisch vermarktet wird, prangern Umweltverbände als Verbrauchertäuschung an. Denn die Ölpalmen-Plantagen in Monokultur schaden der Umwelt. Menschen und Tiere verlieren ihren natürlichen Lebensraum. Das Grundwasser wird durch die Düngung der Pflanzen geschädigt. Das Klima leidet unter der Entwaldung. weiterlesen

Quelle:
Green Radio / Detektor.fm

Obst und Gemüse: Warum im Supermarkt immer das Gleiche liegt

Süß und saftig oder fest und säuerlich: Wer Apfelhunger hat, kann sich im Supermarkt meist nur zwischen Granny Smith, Pink Lady oder Elstar entscheiden. Dabei gibt es über 3.000 verschiedene Apfelsorten. Die meisten sind jedoch für die kommerzielle Nutzung nicht zugelassen. Das ärgert Susanne Gura vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt. Deshalb setzt sie sich für mehr Artenvielfalt ein. weiterlesen

Quelle:
Green Radio / Detektor.fm

Die tierischen Vibratoren

Was lange der Mensch mit Pinseln und Motoren erledigen musste, machen Hummeln von Natur aus: Blüten von Obst- und Gemüsepflanzen bestäuben und damit für Früchte sorgen. Deshalb werden die flauschigen Tierchen massenhaft in der Landwirtschaft eingesetzt. Zum Beispiel im Gewächshaus. weiterlesen

Quelle:
Green Radio / Detektor.fm
×

Sie suchen Daten und Fakten zur Umwelt?
Helfen Sie mit, unseren Internetauftritt zu verbessern.

Ja, ich mache mit