Boden | Landwirtschaft, Abfall | Ressourcen

Vergleichende Auswertung von Stoffeinträgen in Böden über verschiedene Eintragspfade


Persistente anorganische und organische Schadstoffe gelangen auf vielfältigen Eintragspfaden in und auf Böden und können (langfristig) zu unerwünschten Stoffanreicherungen in Böden führen. Nach § 7 BBodSchG ist "Vorsorge gegen das Entstehen schädlicher Bodenveränderungen zu treffen". Aufgrund der Vielfalt der Eintragspfade sind konkrete Regelungen zur Begrenzung von Stoffeinträgen in die Böden in verschiedenen Rechtsbereichen verankert. Daraus ergibt sich ausgehend von den Schutzzielen des BBodSchG ein übergeordneter Harmonisierungsbedarf.

Reihe
Texte | 36/2008
Seitenzahl
410
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Florian Knappe, Sandra Möhler, Axel Ostermayer, Dr. Silvia Lazar, Carolin Kaufmann
Sprache
Deutsch
FKZ
203 74 275
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
7712 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
151
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Bodenschadstoff  Diffuser Eintragspfad  Auswertungsverfahren