Cover der Publikation Climate Change 17/2017 Theoretische Fundierung der regionalen Grünstromkennzeichnung in Deutschland
Klima | Energie

Theoretische Fundierung der regionalen Grünstromkennzeichnung in Deutschland


In dem Forschungsvorhaben wird die theoretische Fundierung zur Entwicklung einer regionalen Grünstromkennzeichnung und eines Regionalnachweisregisters erarbeitet. Auf der Basis eines Marktüberblicks über derzeit existierende Regionalstromprodukte werden die Funktionsweisen und Prozesse in der derzeitigen Stromwirtschaft im Hinblick auf Regionalstromprodukte abgebildet und analysiert. Hierzu zählen die Strukturen der Direktvermarktung und mögliche Auswirkungen des Regionalstrommodells auf Grünstromprodukte aus der sonstigen Direktvermarktung sowie die Darstellung der Anlagen, die potenziell für die Regionalkennzeichnung genutzt werden können. Die Beschreibung der einzelnen für das Regionalnachweisregister relevanten Prozesse erfolgt unter Berücksichtigung energierechtlicher Vorgaben und ihrer Implikationen auf das zukünftige Register. Für den Betrieb des Registers wichtige Begriffsdefinitionen und Prüfanforderungen werden anhand der aktuellen Gesetzeslage diskutiert. Abschließend werden Vorschläge für die zukünftige Kennzeichnung von Regionalstrom entwickelt.

Reihe
Climate Change | 17/2017
Seitenzahl
73
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Christian Maaß, Jannik Güldenberg, Juliane Mundt, Robert Werner, Markus Kahles
Sprache
Deutsch
FKZ
37EV 16 135 1
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
2541 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
14