Cover der Publikation Texte 39/2017 Product Carbon Footprint und Water Footprint: Möglichkeiten zur methodischen Integration in ein bestehendes Typ-1 Umweltzeichen (Blauer Engel) unter besonderer Berücksichtigung des Kommunikationsaspektes
Wirtschaft | Konsum

Product Carbon Footprint und Water Footprint: Möglichkeiten zur methodischen Integration in ein bestehendes Typ-1 Umweltzeichen (Blauer Engel) unter besonderer Berücksichtigung des Kommunikationsaspektes


Produkt- bzw. CO2e-Kennzeichnungen tragen dazu bei, die Nutzung klimafreundlicher Alternativen zu fördern. Allerdings wurden klimarelevante Produktgruppen bisher nicht mit einem CO2e-Wert gekennzeichnet, noch wurden CO2e-Werte als Grenzwerte für die Einhaltung von Vergabekriterien definiert. Im Zuge der methodischen Weiterentwicklung bestehender Umweltzeichen, wie dem Blauen Engel, wurde überprüft, ob künftig quantitative Informationen auf der Grundlage des Product Carbon Footprint (PCF) systematisch einzubeziehen sind.

Reihe
Texte | 39/2017
Seitenzahl
184
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Carl-Otto Gensch, Ran Liu, Rasmus Prieß, Britta Stratmann, Jenny Teufel, Matthias Finkbeiner, Vanessa Bach, Markus Berger, Daniel Grimm
Sprache
Deutsch
FKZ
3710 95 304
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
3796 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
86