Cover 95/2013 Konzept zur zukünftigen Beurteilung der Effizienz von Kraftfahrzeugen
Verkehr | Lärm

Konzept zur zukünftigen Beurteilung der Effizienz von Kraftfahrzeugen


Zur Bewertung von Fahrzeugen (z.B. beim Pkw-Effizienzlabel und der Kfz-Steuer) wird heute vor allem deren direkter CO2-Ausstoß herangezogen und ab 2015 auch europaweit begrenzt (EU-Flottengrenzwerte). In jüngerer Zeit werden jedoch zunehmend alternative Antriebssysteme erforscht, deren CO2-Emissionen teilweise (Plug-In Hybride) oder vollständig (Elektrofahrzeuge) vom Auspuff in die Energiebereitstellung verlagert werden. Eine Bewertung der sogenannten ‚Nullemissionsfahrzeuge‘ auf Basis ihres direkten CO2-Ausstoßes ist dann nicht mehr aussage-kräftig und auch Mischkonzepte (wie Plug-In Hybride) werden auf dieser Basis nur unzu-reichend bewertet. Ein Paradigmenwechsel von einer emissionsseitigen (Output-)Bewertung zu einer energieseitigen (Input-)Bewertung ist daher notwendig.

Reihe
Texte | 95/2013
Seitenzahl
39
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Julius Jöhrens, Hinrich Helms
Sprache
Deutsch
FKZ
363 01 425
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
669 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
127
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Kraftfahrzeug  Effizienz  Beurteilungskriterium  Abgas  Elektroauto