Klima | Energie, Wasser

Klimawandel und marine Ökosysteme

Meeresschutz ist Klimaschutz


Die Weltmeere bedecken 71 Prozent der Erdoberfläche. Sie beherbergen circa 230.000 Arten in einer Vielzahl von Lebensräumen, die sich von den flachen Küstenstreifen bis in die Tiefsee erstrecken. Die Meere haben vielfältige Funktionen: Sie sind Nahrungsquelle für Mensch und Tier, sie regulieren den Klima-, Temperatur-, Kohlendioxid- und Sauerstoffhaushalt der Erde, sie bergen Energieressourcen (wie Öl, Gas oder Wellen und Strömung), sie sind Rohstoffquelle (zum Beispiel Manganknollen, Erzschlämme, Sand oder Kies), Lieferanten für Naturheilstoffe und Grundstoffe für Arzneimittel sowie Kosmetika. Die Meere sind Transportweg für die Seeschifffahrt und/ wichtig als Erholungsräume für den Menschen.  

Reihe
Broschüren / Faltblätter
Seitenzahl
62
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Umweltbundesamt (Hrsg.)
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
1953 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
218
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Meeresgewässerschutz  Auswirkungen des Klimawandels  Marines Ökosystem