Titelblatt des Positionspapiers "Klimaschutz im deutschen Kraftwerkspark" mit einem Foto eines Kraftwerks, unten das Logo des Umweltbundesamts
Klima | Energie

Klimaschutz im deutschen Kraftwerkspark


Deutschland sollte seine Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 um 95 Prozent mindern und damit treibhausgasneutral werden. Dafür müssten die Emissionen in allen Sektoren gesenkt werden. Große Bedeutung hat dabei die Energiewirtschaft, da sie gegenwärtig den größten Anteil an den deutschen Gesamtemissionen hat. Der weitaus größte Teil der Emissionen in diesem Sektor entsteht bei der Stromerzeugung. Das vorliegende Papier enthält Einschätzungen und Vorschläge zu sinnvollen Minderungskorridoren für die Energiewirtschaft und insbesondere für die Stromerzeugung aus Braun- und Steinkohle. Dazu werden zentrale Empfehlungen für die deutsche Klimaschutzpolitik formuliert.

Reihe
Position
Seitenzahl
34
Erscheinungsjahr
Autor(en)
David Pfeiffer, Benjamin Lünenbürger, Jan Weiß, Claudia Gibis, Thomas Klaus, Andreas Burger, Christoph Kühleis, Benno Hain, Kai Kuhnhenn
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
589 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
59