Cover der Publikation "KLENOS - Einfluss einer Änderung der Energiepolitik und des Klimas auf die Luftqualität sowie Konsequenzen für die Einhaltung von Immissionsgrenzwerten und Prüfung weitergehender emissionsmindernder Maßnahmen" (weiße Schrift auf grünem Grund)
Klima | Energie

KLENOS - Einfluss einer Änderung der Energiepolitik und des Klimas auf die Luftqualität sowie Konsequenzen für die Einhaltung von Immissionsgrenzwerten und Prüfung weitergehender emissionsmindernder Maßnahmen

Endbericht


Die anhaltende Temperaturzunahme lässt das Risiko hoher Ozonkonzentrationen steigen, falls es zu keiner Reduktion der Emissionen der Ozonvorläuferstoffe kommt. Der Sommer 2015 war ein Beispiel und steht stellvertretend dafür, welche Temperaturen in Zukunft immer häufiger zu erwarten sein werden. Die Änderung meteorologischer Größen durch den Klimawandel hat neben energiepolitischen Entscheidungen einen wesentlichen Einfluss auf die zukünftige Luftbelastung durch Feinstaub (PM10) und Ozon in Deutschland. Die Bedeutung beider Einflussgrößen wird mit Hilfe einer Kopplung aus Klimamodellierung und Chemie-Transport-Modellierung analysiert.

Reihe
Texte | 84/2016
Seitenzahl
289
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dirk Pavlik, Majana Heidenreich, Ralf Wolke, Rainer Stern
Sprache
Deutsch
FKZ
3712 43 243
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
19318 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
57