Cover der Publikation 74/2017 Flächensparende Straßennetzgestaltung: Potenziale zur effizienten Entwicklung des Straßennetzes vor dem Hintergrund der Umweltziele der Bundesregierung und des demografischen Wandels
Verkehr | Lärm

Flächensparende Straßennetzgestaltung


Im Forschungsprojekt „Flächensparende Straßennetzgestaltung“ wurden Potenziale des Straßenrückbaus in Deutschland ermittelt, die bei Realisierung zum Erreichen der Ziele der Bundesregierung zur Reduzierung der Flächeninsanspruchnahme, zum Erhalt der biologischen Vielfalt sowie zur Klimaanpassung der Infrastruktur beitragen können. Dazu entwicklte das Forschungsteam unter Leitung der Bosch und Partner GMB in Hannover eine Methodik und untersuchte 12 Landkreise nach potenziellen Rückbaustrecken im qualifizierten Außerortsstraßennetz. Die ermittelten Rückbaustrecken wurdne hinsichtlich ihrer ökologischen Dringlichkeit bewertet. Das approximative bundesweite Rückbaupotenzial im außerörtlichen Straßennetz leitete das Forschungsteam aus den Ergebnissen der Untersuchungsräume durch eine Hochrechnung ab. Das Ergebnis weist auf ein geringes, im Wesentlichen auf das Kreisstraßen- und Gemeindestraßnenetz beschränktes Rückbaupotenzial hin.

Reihe
Texte | 74/2017
Seitenzahl
113
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Dieter Günnewig, Florian Gans, Dr. Marie Hanusch, Dr. Wolfgang Röhling, Robert Burg, Uwe Hülsemann, Martina Deerberg
Sprache
Deutsch
FKZ
3714 83 150 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
3720 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
6