Publikation:Erfassung und Analyse des Bodenzustands im Hinblick auf die Umsetzung und Weiterentwicklung der Nationalen Biodiversitätsstrategie - Anhang
Boden | Landwirtschaft, Abfall | Ressourcen

Erfassung und Analyse des Bodenzustands im Hinblick auf die Umsetzung und Weiterentwicklung der Nationalen Biodiversitätsstrategie

Anhang


Böden sind ein essentieller Teil terrestrischer Ökosysteme. Sie beherbergen hochdiverse Organismengemeinschaften, die, in sehr komplexen Nahrungsnetzen organisiert, erheblich zur Erfüllung der natürlichen Bodenfunktionen beitragen. Darüber hinaus beeinflussen sie auch weitere, für den Menschen bedeutende Bodenfunktionen wie z. B. die Bodenfruchtbarkeit oder die Regulation des Klimas, z. B. als Kohlenstoffspeicher. Sie leisten einen erheblichen, je nach Organismengruppe unterschiedlichen, Beitrag zu den ökosystemaren Leistungen des Bodens. Trotz dieser hohen Wertigkeit (die in Deutschland zuerst im Bodenschutzgesetz von Baden-Württemberg (LBodSchG-BW 1991) angemerkt ist und später auch Bundesrecht wurde, ist die strukturelle und funktionelle Diversität der Bodenorganismen – und damit die biologische Qualität von Böden - bisher nur unzureichend geschützt.

Reihe
Texte | 34/2012
Seitenzahl
169
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Jörg Römbke (Gesamtkoordination), Stephan Jänsch, Martina Roß-Nickoll, Andreas Toschki, Hubert Höfer, Franz Horak, David Russell, Ulrich Burkhardt, Heike Schmitt
Sprache
Deutsch
FKZ
3708 72 201
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
12791 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
95