Cover Climate Change 12/2015 Entwicklung eines Bewertungs- und Anreizsystems für 100%-Erneuerbare-Energien-Regionen
Klima | Energie

Entwicklung eines Bewertungs- und Anreizsystems für 100%-Erneuerbare-Energien-Regionen

Gutachten zur Klärung der Machbarkeit


Wann kann bei einer Kommune oder Region von einem erfolgreichen Prozess beim Klimaschutz gesprochen werden? In der Machbarkeitsstudie werden zunächst verschiedene Instrumente im kommunalen Klimaschutz untersucht und dort formulierte Ziele und Prozesse herausgearbeitet. Auf Basis von zwei Management-Instrumenten wird im Anschluss ein idealtypischer Prozesszyklus definiert. Dieser enthält die fünf aufeinander folgenden Elemente „Ziele/Steuerung“, „Strukturen“, „Unterstützende Maßnahmen“, „Umsetzung“ und „Ergebnis“, welche die Grundlage für die Prüfung der Machbarkeit einer Prozessbewertung bilden. Ein Ergebnis der Studie ist, dass eine objektive Bewertung anhand verschiedener Prüfungen der fünf einzelnen Prozesselemente größtenteils möglich ist, sofern das Vorhandensein und die Qualität verschiedener Teilelemente isoliert bewertet untersucht werden. Die Analyse der bestehenden Instrumente im kommunalen Klimaschutz zeigt, dass die Bewertung einzelner Elemente bereits in unterschiedlicher Weise und Tiefe erfolgt. Es wird jedoch empfohlen bei der Prozessbewertung verstärkt einen Fokus auf die Wirksamkeit der einzelnen Elemente untereinander zu legen. Leiten beispielsweise die „Strukturen“ die richtigen „Unterstützenden Maßnahmen“ ein, welche die „Umsetzungen“ bei den handelnden Akteuren hervorrufen.

Reihe
Climate Change | 12/2015
Seitenzahl
51
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Hans Hertle, Benjamin Gugel, Angelika Paar, Corinna Schmitt
Sprache
Deutsch
FKZ
31278
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
2121 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
126
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Klimaschutz  Kommunen  Aktives Monitoring  Erneuerbare Energie  Anreizsystem